Ursula Grönig backt in der Lokalzeit
Diesmal steht sie gemeinsam mit Enkel Frederik vor der Kamera

Ochtrup -

Vor Kurzem nahm Ursula Grönig an der ZDF-Küchenschlacht teil. Jetzt stand die Ochtruperin erneut vor der Kamera – diesmal mit Enkel Frederik.

Freitag, 15.04.2016, 12:04 Uhr

Ganz schön aufregend waren die Dreharbeiten für Ursula Grönigs Enkel Frederik Seul (2.v.r.). Die Ochtruperin selbst (l.) blieb ganz gelassen – keine Spur von Nervosität.
Ganz schön aufregend waren die Dreharbeiten für Ursula Grönigs Enkel Frederik Seul (2.v.r.). Die Ochtruperin selbst (l.) blieb ganz gelassen – keine Spur von Nervosität. Foto: Hannah Moritz

Davon haben Ursula Grönig und ihr Enkel Frederik Seul schon lange geträumt: Einmal wollten sie zusammen in einer Kochsendung auftreten. Nachdem unsere Zeitung über den Auftritt der Hobby-Köchin in der ZDF-Küchenschlacht berichtet hatte, wurde nun auch der WDR auf die Och­truperin aufmerksam. Oma und Enkel standen jetzt für einen Beitrag in der Lokalzeit vor der Kamera .

„Eigentlich koche ich lieber, aber Frederik backt gerne, deswegen habe ich dem WDR zugesagt“, erzählt die 63-Jährige während der Dreharbeiten. Nachmittags rückte das Kamerateam an. Erste Fragen wurden gestellt. „Und dann wurden wir beim Mittagessen gefilmt“, berichtet Grönig. Bei diesem Dreh habe nicht sie alleine, sondern die ganze Familie im Mittelpunkt gestanden. Fürs Backen und Kochen sind sie und Enkel Frederik zuständig – gegessen wird dann mit allen zusammen. „Es hat uns allen Spaß gemacht“, erzählt Frederiks Mutter Susanne Seul. Beim Dreh gab es für die Mitwirkenden viel zu beachten. Sie durften zum Beispiel nicht direkt in die Kamera gucken. „Das fand ich schon schwierig“, erzählt die 63-Jährige. Von Nervosität keine Spur. Anders ihr Enkel: „Ich war schon ein bisschen nervös“, erzählt der Neunjährige. Es habe ihm aber trotzdem gefallen. „Das Eiertrennen hat am meisten Spaß gemacht“, berichtet der Nachwuchs-Bäcker.

So ist er richtig: Der Borkumer Käsekuchen.

So ist er richtig: Der Borkumer Käsekuchen. Foto: Hannah Moritz

Für Grönig war der Dreh ganz anders als vor einiger Zeit bei der Küchenschlacht. „Wir hatten nicht so einen Zeitdruck“, erzählt die Hobby-Köchin. Immerhin blieben ihr vier Stunden Zeit, um den Kuchen zu backen. Es sei auch einfacher gewesen, in der eigenen Küche zu hantieren als im Studio. Gut vorbereitet haben sich Grönig und ihr Enkel aber trotzdem. „Wir haben in der vergangenen Woche drei Mal den Käsekuchen gebacken und hatten auch schon einen fertig, falls etwas bei den Dreharbeiten schief gegangen wäre“, erzählt Grönig schmunzelnd.

Doch der Sicherheitskuchen kam nicht zum Einsatz. Die beiden Hobby-Bäcker begeisterten sowohl die Familie als auch das Kamerateam mit ihrem Käsekuchen.

Zum Thema

Der Beitrag über den Käsekuchen von Ursula Grönig und ihrem Enkel Frederik Seul wird am Freitag (15. April) ab 19.30 Uhr in der WDR-Lokalzeit ausgestrahlt.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3931623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852054%2F4852063%2F
Nachrichten-Ticker