Der Wall öffnet sich
Bauausschuss diskutiert Konzept von Hyco Verhaagen

ochtrup -

Was Landschaftsarchitekt Hyco Verhaagen am Dienstagabend im Ausschuss für Planen und Bauen präsentierte, machte deutlich, welches Potenzial in Ochtrups Wallanlagen liegt. Das fanden auch die Ausschussmitglieder. Diskutiert wurde in diesem Zusammenhang aber trotzdem.

Donnerstag, 21.04.2016, 06:04 Uhr

Eine Verbindung zwischen Rundweg und Grünanlagen soll die Wallanlagen (hier der Westwall) attraktiver machen.
Eine Verbindung zwischen Rundweg und Grünanlagen soll die Wallanlagen (hier der Westwall) attraktiver machen. Foto: Anne Steven

Darin, dass das Konzept, welches Landschaftsarchitekt Hyco Verhaagen unter Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Och­trup für die Aufwertung der Wallanlagen erarbeitet hat, „wunderschön“ (Hermann Holtmann, FDP) geworden ist, war sich der Ausschuss für Planen und Bauen am Dienstagabend größtenteils einig. Lediglich die Frage, wie nun mit diesen Ergebnissen verfahren werden soll, sorgte für Diskussionen.

Martin Grave (FWO) stieß das Thema Fördergelder an. Denn die Stadt Ochtrup hat bereits einen Förderbescheid über 270 000 Euro zur Einrichtung eines Spielplatzes am Nordwall erhalten – unter der Auflage, Kinder und Jugendliche an dem Projekt zu beteiligen. Grave verlangte nun zu wissen, ob die Mittel auch zur Verfügung stünden, sollte sich der Ort des Spielplatzes ändern, denn Ver­haagens Entwurf sieht unter anderem die Möglichkeit, auch am Westwall Spielgeräte zu installieren.

Landschaftsarchitekt Hyco Verhaagen präsentierte dem Bauausschuss am Dienstagabend sein Konzept zur Aufwertung der Wälle.

Landschaftsarchitekt Hyco Verhaagen präsentierte dem Bauausschuss am Dienstagabend sein Konzept zur Aufwertung der Wälle. Foto: Anne Eckrodt

Der Fraktionsvorsitzende der CDU , Hajo Steffers, schloss sich dieser Fragestellung an und ergänzte: „Ich habe manchmal das Gefühl, dass wir zu oft auf die Fördergelder schielen.“ Er teilte die Sorge Graves, die Zuschüsse könnten bei einer Ortsänderung verwehrt werden. Andreas Volkery (CDU) äußerte grundsätzliche Bedenken, ein Spielplatz am Nordwall sei der falsche Standort. Auch er hakte nach: „Ist das Geld frei verfügbar?“

Die Antwort der Bauamtsleiterin war zwar eindeutig, brachte die Diskussion an dieser Stelle aber nicht weiter: „Das wissen wir nicht“, stellte Karin Korten klar. Sie schlug vor, diese Aspekte mit dem Fördergeber im Detail abzuklären. „Vielleicht besteht das Problem ja gar nicht“, stellte sie in Aussicht und erinnerte noch einmal an die Förderauflage, Kinder und Jugendliche in die Planung einzubeziehen. Wenn diese Beteiligung zu einem anderen Ergebnis führe, als im Förderantrag angegeben, müsse ihrer Meinung nach die Möglichkeit bestehen, diese Ergebnisse in die Planung einfließen zu lassen. „Sonst wäre die Beteiligung eine Farce“, so Korten.

Ein weiterer Kritikpunkt der Ausschussmitglieder war die Anzahl der Stellplätze, die nach der Idee des Landschaftsarchitekten zugunsten gestalterischer Elemente, um rund 20 schrumpfen würde. Verhaagen stellte aber auf Nachfrage in Aussicht, seine Ideen dahingehend zu überprüfen und die Parkplatzanzahl zumindest zu erhalten.

Schlussendlich stimmte der Ausschuss dem vorgestellten Konzept als Leitlinie für die Aufwertung der Wallanlagen zu und beauftragte die Verwaltung, gemeinsam mit dem Planungsbüro und dem Verein JAS die Vorarbeiten zur Realisierung eines Spiel- und Bewegungsangebotes durchzuführen. In der nächsten Ausschusssitzung am 31. Mai (Dienstag) soll außerdem ein gesonderter Vorschlag zum weiteren Vorgehen vorgelegt werden. Steffers regte an, zudem, aus den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung einen Alternativvorschlag zu entwickeln.

Zum Thema

Die Präsentation des Konzepts von Hyco Verhaagen zur Aufwertung der Wallanlagen soll demnächst auf der Homepage der Stadt Ochtrup zugänglich sein. Bei Fragen und Ideen stehen die Mitarbeiter des Bauamtes zur Verfügung (Telefon 0 25 53 / 7 33 00). 

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3945532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852054%2F4852063%2F
Nachrichten-Ticker