Freie Wähler Ochtrup
„Viele Möglichkeiten, Politik zu gestalten“

Ochtrup -

Die Freien Wähler haben sich jetzt zu einer Sonderfraktionssitzung getroffen. Dabei ging es auch um die Themen der Zukunft.

Sonntag, 07.08.2016, 11:08 Uhr

Ein Thema für die FWO:die Erweiterung des Outlet-Centers
Ein Thema für die FWO:die Erweiterung des Outlet-Centers Foto: Irmgard Tappe

In einer Sonderfraktionssitzung haben die Freien Wähler (FWO) über aktuelle und zukünftige Themen diskutiert. Dabei seien quer durch alle Fachausschüsse Ideen gesammelt und neue Aufgaben für die Politik erörtert worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion.

„Im letzten Jahr wurde die Stadt vor große Herausforderungen gestellt. Die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen war das bestimmende Thema. Dennoch ist es gelungen, auch andere Themen voranzubringen“, stellte die FWO-Fraktionsvorsitzende Claudia Fremann demnach bei einem Rückblick fest – und nannte unter anderem die Überarbeitung von alten Bebauungsplänen, die Erarbeitung eines neuen Tourismuskonzeptes oder die Einrichtung eines Radschnellwegs von Enschede nach Ochtrup .

Dass aber auch noch vieles zu tun sei, habe die hoch motivierte Diskussion im Anschluss gezeigt, bei der der Schwerpunkt vor allem im Bereich Bildung und Sport gelegen habe, so die Freien Wähler. Für den Ausbau der Schulsozialarbeit habe man selbst ein Konzept entwickelt; auch Themen wie OGS und andere Betreuungsmaßnahmen sowie die Ausstattung der Schulen blieben ständig auf der Tagesordnung.

Für alle anderen Ausschüsse habe die Fraktion ebenso noch „Futter“. Mit Blick auf das Verkehrskonzept zum Beispiel wollen die Freien Wähler neben der Lenkung des Autoverkehrs, der angesichts der Erweiterungspläne des DOC im Fokus stehe, auch einen intensiveren Blick auf den Fahrradverkehr werfen.

„Das nächste Jahr und die Jahre danach bieten uns noch viele Möglichkeiten, die Politik für Ochtrup zu gestalten“, fasste Fremann laut Mitteilung zusammen. Als Stichworte nannte sie zum Beispiel die Angliederung des Baubetriebshofs an die Stadtwerke, ein Finanzierungskonzept für die Wirtschaftswege, den Ausbau des Breitbandnetzes, das Leerstandsmanagement, Bewegungskindergärten, Wohnwagenstellplätze oder Blühwiesenbeete.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4207706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852054%2F4852059%2F
Nachrichten-Ticker