Närrische Sausen an Altweiberfastnacht
Jecken lassen es krachen

Ochtrup -

Helau und Buäh hieß es gestern vor allem aus den Kehlen der Damen. An Weiberfastnacht gehört die (närrische) Welt bekanntlich den Frauen. Die ließen es ordentlich krachen und kamen durchweg toll kostümiert daher.

Freitag, 24.02.2017, 06:02 Uhr

Toll kostümiert waren die jecken Damen bei den kfd-Partys.
Toll kostümiert waren die jecken Damen bei den kfd-Partys. Foto: Martin Fahlbusch/Heidrun Riese

Warum das kfd-Sprecherteam aus Welbergen kurz nach Mittag schon ganz grün im Gesicht war, konnte sich so schnell nicht klären lassen. Offiziell gaben sich die Frauen als Pusteblumen aus, was man an den weißen Schirmfliegern am Kopf sehen konnte. Merke: Wer feiern will, muss leiden.

Genauso nah lag die Vermutung, dass sie vorher im Georgsheim vorbeigefahren waren und sich ordentlich über das dortige üppige Kuchenbüfett hergemacht hatten – und weil es keiner merken und es schnell gehen sollte . . . Über den Rest verraten wir hier lieber mal nichts.

Jecke kfd-Party

1/51
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch
  • In Welbergen und im Georgsheim ging‘s rund. Foto: Martin Fahlbusch

Jedenfalls regierten in St. Marien die Zwerge und sorgten im knackvollen Saal für Stimmung. Ausreichend Kuchen war denn auch noch da, sodass ein eigenes Hawaii-Ballett sofort loswackeln konnte. Balletteusen der besonderen Art tauchten in Welbergen auf. Das waren alles ansehnliche Juffern, die als Schachtelballett um die im Saal rar schlagenden Männerherzen buhlten. Die mussten dann hier als Männerballett und im Georgsheim als XXL-Boys die morschen Knochen fliegen lassen – ohne Widerworte, denn gestern regierten ja die W . . ., Pardon, die Frauen.

Weiberfastnacht in der Töpferstadt

1/59
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch
  • Die Närrinnen setzten - mitunter mit männlicher Unterstützung - die jecke Sause am Abend fort. Foto: Martin Fahlbusch

Nicht so streng mit der Geschlechtertrennung nahm man es in den Caritaswerkstätten, wo die ganze Belegschaft eine närrische Sause feierte. Dabei ließen die fantasievoll verkleideten Mitarbeiter nicht nur einen Prinzen (Andreas Veelker) und eine Prinzessin (Petra Brinkschmidt) hochleben, sondern erstmals auch einen Till ( Helmut Günther ). Ganz viel Applaus bekamen außerdem Marco Hüsers und Berna Curic, die als Pandabär und Lady Gaga den Kostümwettbewerb gewannen. Das Programm hatte es ebenfalls in sich: Neben diversen Tanzdarbietungen, die unter anderem die Sportgruppen unter der Leitung von Maria Laurenz auf die Bühne brachten, sorgten auch Sketche für Stimmung. Die Betreuer Marcel Zinke und Tino Eißing waren unter anderem als Dieter Bohlen und Thomas Anders von „Modern Talking“ für viele Lacher gut.

Weiberfastnacht in den Caritaswerkstätten

1/9
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
  • Die ganze Belegschaft feierte eine närrische Sause. Foto: Heidrun Riese
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4653050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852050%2F4852052%2F
Nachrichten-Ticker