Kunst-LK des Gymnasiums
Abschlussausstellung „Verlaufen“ im Bömschen Rundbau des DOC

Ochtrup -

Die Schüler aus dem Kunst-Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q2 des Städtischen Gymnasiums haben sich verlaufen. Und das kurz vor dem Abitur. Gelandet sind die in der Galerie des DOC, wo am Dienstagabend die Vernissage ihrer Abschlussausstellung stattfand.

Donnerstag, 23.03.2017, 05:03 Uhr

Das Motto „Verlaufen“ fand sich gleich zu Beginn der Ausstellung in einer Installation von Alina Flaßkamp wieder, die die Besucher animierte, ihren Gedanken freien Lauf zu lassen.
Das Motto „Verlaufen“ fand sich gleich zu Beginn der Ausstellung in einer Installation von Alina Flaßkamp wieder, die die Besucher animierte, ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Foto: Maximilian Stascheit

In gewisser Weise sind sie dabei aber auch zurückgekehrt an eine alte Wirkungsstätte, fand die Präsentation der Kunstwerke doch zuletzt im Jahr 2009 im Böhmschen Rundbau des ehemaligen Van-Delden-Gebäudes statt.

„Verlaufen“ – so lautet das Motto, welches sich die jungen Künstler für ihre Abschlussausstellung ausgesucht und damit auch zum Thema ihrer Rauminstallationen gemacht haben. Wie vielfältig dieses eine Wort interpretierbar ist, zeigte sich bereits bei der Eröffnungszeremonie.

Diese verlegte der Kurs aus Platzgründen in die Eingangshalle des Outlet-Centers, wo sich die „Sophisticated Ladies and Gents“, die Big-Band des Gymnasiums, vor Ochtrups einziger Rolltreppe positioniert hatte. Sie eröffneten die Feier mit fetziger „Earth, Wind and Fire“-Musik aus ihrem neuen „Fantasy“-Programm, bevor Kursleiterin Karolin Hörsting ans Mikrofon trat. „Ich freue mich, dass Sie sich hierher verlaufen haben“, begrüßte sie die zahlreichen Gäste. „Das ist auch genau die Essenz des Kunst-LK: Man muss gewohnte Wege verlassen, um neue zu gehen.“ Mit bewegenden Worten wandte sich Hörsting auch an die Schüler, die sie in den vergangenen zwei Jahren auf dem Weg zum Abitur begleitet hat: „Ihr seid nicht nur großartige Künstler, sondern auch wunderbare Menschen.“

Ausstellungseröffnung des Kunst-LKs des Gymnasiums

1/35
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC.

    Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC.

    Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC.

    Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Weitere Impressionen der Vernissage folgen.

    Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit
  • Am Dienstagabend eröffnete der Kunst-Leistungskurs des Gymnasiums seine Ausstellung „Verlaufen“ in der Galerie des DOC. Foto: Maximilian Stascheit

Stellvertretend für den Kurs ließen Meike Höping, Hanna Marincel und Justus Wösting die vergangenen zwei Jahre Revue passieren, in denen man durch unzählige Unterrichtsstunden, zahlreiche Tag- und Nachtschichten im eigenen Atelier und viele außerschulische Aktivitäten stark zusammengewachsen sei. „Doch nicht nur wir als Leistungskurs haben uns entwickelt, auch jeder Einzelne hat seinen individuellen Weg zur Kunst eingeschlagen“, erzählten sie. Eine besondere Bereicherung seien dabei die verschiedenen Meinungen und Ansichten im Kurs gewesen, die immer wieder zu lebhaften Diskussionen geführt hätten. „Wir haben viel voneinander gelernt und damit unseren Blick auf die Kunst erweitert.“

Eine eindeutige Interpretation für das Ausstellungsmotto gebe es allerdings nicht: „Man kann sich in Wäldern oder in verwinkelten Gassen verlaufen. Die Zeit verläuft und mit ihr verlaufen wir, hinterlassen dabei Spuren, wie Farbverläufe in unserem Leben“, erklärten die Schüler und luden die Gäste damit ein, sich selber ein Bild von den verschiedenen Interpretationen zu machen.

Kursleiterin Karolin Hörsting und die LK-Schüler Meike Höping, Justus Wösting und Hanna Marincel und (v.l.) begrüßten die Besucher und stimmten sie auf ihre Ausstellung ein.

Kursleiterin Karolin Hörsting und die LK-Schüler Meike Höping, Justus Wösting und Hanna Marincel und (v.l.) begrüßten die Besucher und stimmten sie auf ihre Ausstellung ein. Foto: Maximilian Stascheit

So lädt Alina Flaßkamp die Besucher schon zu Beginn des Rundgangs ein, sich unter eine Dusche zu stellen und ihren Gedanken freien Lauf zu lassen, während Lia Alke ein Spiegellabyrinth auf einem Schachbrett installiert hat. Dabei stehe der Spiegel für Identität, das Labyrinth wiederum für den Verlust von Identität. Wer sich in die Installationen, Plastiken, Collagen, Zeichnungen und Malereien vertieft, lernt viele weitere – oftmals sehr persönliche – Gedanken und Ideen der jungen Künstler kennen, die sie in ihren Werken verwirklicht haben. Mit der vom Flair des alten Industriegebäudes geprägten Galerie haben sie dafür einen wunderbaren Raum für ihre Ausstellung gefunden. Es ist an Ort, an den man sich gerne verläuft.

Zum Thema

Die Ausstellung in der Galerie des Outlet-Centers ist noch bis Mittwoch (29. März) täglich, außer sonntags, von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4720002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852050%2F4852051%2F
Nachrichten-Ticker