Mit 1,2 Promille auf der Autobahn
Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der A 31

Ochtrup -

Die Freiwillige Feuerwehr Ochtrup war am Sonntagmorgen auf der Autobahn 31 im Einsatz.

Sonntag, 23.04.2017, 12:04 Uhr

Symbolbild 
Symbolbild  Foto: Ralph Schippers

Zu einem Verkehrsunfall auf der A 31 wurden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Och­trup am Sonntagmorgen gerufen. Eine 27-jährige Coesfelderin war um kurz vor 7 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Autobahn in Richtung Bottrop unterwegs als sie zwischen den Anschlussstellen Och­trup und Heek nach Zeugenaussagen ohne erkennbaren Grund nach rechts in den Böschungsbereich geriet und von der Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich und blieb rund fünf Meter neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich zwei Personen im Fahrzeug. Beim Eintreffen der Feuerwehr vor Ort hatte sich die Fahrerin bereits über die Heckklappe aus dem Pkw befreit. Mit Hilfe der Einsatzkräfte gelangte auch der 33-jährige Beifahrer auf diesem Wege ins Freie. „Die Ersthelfer haben gute Arbeit geleistet“, lobte der Einsatzleiter und Chef der Ochtruper Feuerwehr, Andreas Leusing, im Gespräch mit dieser Zeitung das Engagement der Ersthelfer.

Die beiden Schwerverletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Da die Fahrerin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss gestanden habe, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, informierte die Polizei. Das Ergebnis: 1,2 Promille.

Die Freiwillige Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahn musste kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 21 000 Euro.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4783805?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852050%2F4894343%2F
Keine Chance auf weiße Weihnachten im Münsterland
Wetter-Vorhersage: Keine Chance auf weiße Weihnachten im Münsterland
Nachrichten-Ticker