Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter
Zu Besuch bei Pastor Josef Wichmann in Dülmen

Ochtrup -

Der Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter war jetzt zu Besuch bei Pastor Josef Wichmann in Dülmen

Freitag, 02.06.2017, 08:06 Uhr

Der ehemalige Ochtruper Pfarrer Josef Wichmann bekam jetzt Besuch aus der Töpferstadt.
Der ehemalige Ochtruper Pfarrer Josef Wichmann bekam jetzt Besuch aus der Töpferstadt. Foto: Brigitte Alferink

Der Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter hat sich vor Kurzem aufgemacht, um Pfarrer Josef Wichmann an seiner neuen Wirkungsstätte im Anna-Katharinenstift Karthaus in Dülmen zu besuchen. In der Kirche erfuhren die Teilnehmer viel über die Entstehung des früheren Kartäuser-Klosters, das vormals die Wasserburg Weddern der Herren von Keppel war, heißt es in einem Pressetext. Später wurde aus dem Kloster eine Behinderteneinrichtung. In der Kapelle des Stifts feierte Pastor Wichmann mit seinen Gästen einen Gottesdienst. Im Anschluss führte er durch die weitläufige Wohn- und Freizeitanlage der Einrichtung. Der frühere Ochtruper Pfarrer erzählte, dass er im Anna-Katharinenstift die 320 Bewohner seelsorgerisch betreue und außerdem in den umliegenden Kirchengemeinden aushelfe. Den Abschluss bildete ein Besuch im Café Karthaus bei Kaffee und Kuchen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4895546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker