Zum Thema
Der Blaue Brief

Ochtrup -

Die Bezeichnung „Blauer Brief“ soll – das ergab eine Internet-Recherche (Wikipedia) – aus dem 18. Jahrhundert stammen. Damals mussten königliche Anordnungen blickdicht verpackt und versiegelt werden. Dafür eignete sich aus Lumpen hergestelltes Papier besonders gut. Besagte Lumpen wiederum stammten von Uniformen, die zu dieser Zeit preußisch blau waren. Da heute durch die geänderte Herstellungsweise blaues Papier eigens eingefärbt werden müsse und daher solche blauen Umschläge teurer seien, würden sie zumindest in Deutschland nur noch selten tatsächlich für solche Schriftstücke verwendet, ist im weltweiten Netz zu lesen.

Dienstag, 11.07.2017, 16:07 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5003580?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Wie Bäckereien mit Software weniger Überschüsse produzieren
Mit der Software von Tobias Pfaff können Bäckereien auswerten, was die Kunden in ihren Filialen kaufen wollen – und was nicht.
Nachrichten-Ticker