Spielmannszug Nachtigallen
Geehrte bringen es auf 140 Jahre Erfahrung

Ochtrup -

Andreas Thesing spielt die Querflöte mittlerweile im Schlaf. Diese Fähigkeit schreibt ihm zumindest der Spielmannszug Nachtigallen zu, dem der langjährige Gerätewart seit 30 Jahre angehört. Beim traditionellen Ehrungsabend im ehemaligen DRK-Zentrum wurde er jetzt ausgezeichnet – und er war nicht der Einzige.

Donnerstag, 05.10.2017, 07:10 Uhr

Die geehrten Mitglieder stellten sich mit dem ersten Vorsitzenden Olaf Bussmann (l.) und dem zweiten Vorsitzenden Michael Ruhkamp (r.) zum Erinnerungsfoto auf.
Die geehrten Mitglieder stellten sich mit dem ersten Vorsitzenden Olaf Bussmann (l.) und dem zweiten Vorsitzenden Michael Ruhkamp (r.) zum Erinnerungsfoto auf. Foto: Leon Gesenhues

Andreas ist der gute Geist im Verein und immer zur Stelle, wenn es einmal an Equipment fehlt“, schreibt der Spielmannszug in seinem Pressebericht. Auch Carmen Heitz, Christoph Baving und Hendrik Thebelt wurden für ihre Vereinstreue geehrt. Sie sind seit 20 Jahren für den Verein tätig. Verena Holtmann und Marc Thebelt feierten sozusagen ihre Silberhochzeit mit dem Verein und wurden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Alle Geehrten nahmen an verschiedenen Lehrgängen teil. Während Tambourmajor Thebelt dem Verein auch weiterhin erhalten bleibt, hat sich Solo-Flötistin Verena Holtmann jedoch dazu entschlossen, die Uniform an den Nagel zu hängen.

Der Abend war mit den Ehrungen der E-Lehrgänge gestartet. Die Flötistinnen Leonie Arning, Johanna, Höfting, Alina Schepers und Leni Wessedorf hatten erfolgreich den Elementar-Lehrgang absolviert, der als Vorbereitung auf die nachfolgenden D-Lehrgänge zu sehen ist. Die wiederum waren von einigen Musiker des Vereins fleißig besucht worden. So hatten Sophie Erkes, Zoe Kühnel, Max Niehoff und Jannes Stauvermann das Musikerleistungsabzeichen D1 für die Instrumente Querflöte und kleine Trommel bestanden. Das Musikerleistungsabzeichen D2 haben Hanna Dirksen und Rike Hippe, ebenfalls für die Querflöte, in der Tasche.

Der erste Vorsitzende Olaf Bussmann, der durch das Programm führte, betonte, dass es in der hektischen Zeit heute nicht mehr selbstverständlich sei, dass die Jugendlichen neben Schule und weiteren Hobbys am Wochenende noch Zeit für die Lehrgänge finden.

Alle geehrten Vereinsmitglieder erhielten die vereinseigenen Nadeln sowie Abzeichen und Urkunden des Volksmusikerbundes. Die Ehrungen wurden mit einigen Musikstücken untermalt. Später ließen die Nachtigallen den Abend mit Getränken und Snacks gemütlich ausklingen. Neben den Musikern nahmen auch viele Freunde und Familienmitglieder teil, heißt es im Pressebericht des Vereins.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5200719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker