Das Schadstoffmobil kommt!
Abgabestellen in Ochtrup und Langenhorst

Ochtrup -

In der kommenden Woche können Farben, Säuren oder quecksilberhaltige Materialien im Schadstoffsammelmobil abgegegeben werden.

Samstag, 02.12.2017, 08:12 Uhr

Schadstoffe werden angenommen und fachgerecht entsorgt.
Schadstoffe werden angenommen und fachgerecht entsorgt. Foto: Ulrich Gösmann

Das Schadstoffsammelmobil macht am Donnerstag (7. Dezember) Station in Ochtrup, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. In Langenhorst können die Einwohner von 14 bis 14.45 Uhr ihre Schadstoffe am Metelener Damm abgeben. In Ochtrup am Marktplatz erfolgt die Annahme von 15.15 bis 18 Uhr.

Laut Mitteilung werden aus Haushalten nachfolgend genannte Stoffe am Schadstoffsammelmobil kostenlos entgegen genommen: Farben, Lösungsmittel, Kleber, Desinfektions- und Putzmittel, Säuren, Laugen, Pflanzen- und Holzschutzmittel, quecksilberhaltige Materialien (zum Beispiel Fieberthermometer) und einiges mehr.

Eingetrocknete Dispersionsfarbe könne in den Restmüll gegeben werden, „saubere“ Farbbehälter, auf denen der grüne Punkt aufgedruckt ist, könnten über den gelben Sack entsorgt werden.

Nach der Batterie-Rücknahmeverordnung sei der Handel zur Rücknahme von Batterien und Akkus verpflichtet. Sammelboxen dazu gebe in den Ladenlokalen.

Altöl könne ebenfalls an den Verkaufsstellen oder an einer von dort benannten Entsorgungsstelle abgegeben werden.

Informationen zur Schadstoffsammlung gibt der Fachbereich III der Stadt Ochtrup, Telefon 0 25 53 / 7 33 40.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5326296?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker