Cafe Freiraum Ochtrup
Wichtige Rolle für das Publikum

Ochtrup -

Am Mittwoch, 22. Dezember, beginnt um 129 Uhr eine besondere Veranstaltung im Cafe Freiraum. Beim „Christmas Slam“ kommt dem Publikum eine wichtige Rolle zu.

Samstag, 09.12.2017, 17:12 Uhr

Die Kerzen  für den „Christmas Slam“ im Café Freiraum am 22. Dezember ab 19 Uhr haben Moderatorin Dana Brüggenkamp und Rapper Dennis Buß haben schon mal – probeweise – angezündet.
Die Kerzen  für den „Christmas Slam“ im Café Freiraum am 22. Dezember ab 19 Uhr haben Moderatorin Dana Brüggenkamp und Rapper Dennis Buß haben schon mal – probeweise – angezündet. Foto: Martin Fahlbusch

„Manchmal muss man auch mal was machen, was es in Ochtrup wahrscheinlich so noch nicht gegeben hat.“ Dana Brüggenkamp grinst fröhlich und angriffslustig, als sie die Idee vom Christmas Slam im Café Freiraum vorstellt. Etwas weihnachtlich, aber nicht rührselig, etwas gemütlich, aber nicht langweilig soll es werden am 22. Dezember (Freitag) ab 19 Uhr (Eintritt 2 Euro).

„Wir wollen eine Plattform bieten für die, die sich auf ihre ganz eigene Art ans Texte-Machen und Texte-Vortragen wagen und bei uns ein Publikum finden sollen“, beschreibt Dana Brüggenkamp das Vorhaben weiter. Sie macht seit Mitte des Jahres ihr freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Jugendzen­trum.

Neben dem Wettbewerb der Schreiber und Vorträger, deren Werke durchaus selbstkritisch ausfallen und in Richtung Stand-up-Comedy gehen können, will sie in der Veranstaltung noch zwei weitere Farben zu diesem bunten Wettbewerb mischen. Dafür hat sie den Rapper Dennis Buß aus Gronau gewonnen. Der passt so gar nicht in das Bild des oft bemühten Bilds vom „Gangster Rapper“. Er ist Groß- und Einzelhandelskaufmann, den der Rap-Virus insofern voll erwischt hat, dass er nicht nur selber die „rhythmischen Ansagen“ schreibt, sondern auch Workshops in seiner Kunstform anbietet und als kundiger Berater zur Seite steht. „Ich finde, ein Rap muss nicht nur grooven, da muss ein Standpunkt sein, eine Aussage, mit der man sich auseinandersetzen kann, der aber auch mitnimmt“ so Dennis Buß.

Jeder Poetry Slam ist immer auch ein Wettbewerb, bei dem das Publikum eine wichtige und wertende Rolle spielt.

„Wir haben für den 22. Dezember, für die ,Nacht der Künste’ sechs Poetry-Slammer eingeladen. Drei Musiker sind dabei und ein kleines Rudelsingen ist auch geplant“, verrät die Freiraum-Mitarbeiterin. Man will das Café etwas umgestalten, die Bühne etwas anders platzieren und hofft so „auf viele Neugierige. „Es ist ein erster Versuch, aus dem man nur lernen kann“, betont Dana Brüggenkamp, die auch selber als Poetry Slammerin unterwegs ist und die Veranstaltung moderieren wird.

„Aber das ist längst noch nicht alles“, grinst sie erneut fröhlich und diesmal sogar etwas vielsagend. Kein Poetry Slam ohne „battle“ - also Wettbewerb. Und für ihren Sechserpack und den hellwachen Rapper Dennis hat Dana Brüggenkamp noch einen besonderen – vielleicht seelsorgerischen – Sparrings-Texter gewinnen können.

„Das ist das erste Mal, dass Pfarrer Stefan Hörstrup so einen Text schreibt und sich mit einer vielleicht ganz anderen Seite im Café Freiraum präsentiert“, freut sie sich auf den Christmas-Slam am 22. Dezember im Café Freiraum.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5343852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker