Amtsgericht Steinfurt
Fahrerflucht: Angeklagter ist abgetaucht

Ochtrup/Steinfurt -

Abgetaucht ist ein Angeklagter, gegen den jetzt vor dem Amtsgericht Steinfurt wegen Fahrerflucht verhandelt werden sollte. Er hatte Anfang des Jahres in Ochtrup einen Verkehrsunfall verursacht und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Ein Zeuge hatte dieses Verhalten beobachtet, wodurch es zur Anzeige kam. Wie der Richter mitteilte, sollte der Angeklagte von der Polizei zum Termin vorgeführt werden. Diese habe ihn jedoch nicht aufspüren können. Seine Eltern, bei denen der Mann in Ochtrup gemeldet ist, konnten nichts über seinen Aufenthaltsort sagen. Er müsse abgetaucht sein, so die Aussage gegenüber der Polizei. Da für die Aufnahme des Strafverfahrens die persönliche Anwesenheit des Angeklagten zwingend erforderlich ist, erließ der Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen bundesweiten Haftbefehl. Sollte der Angeklagte gefasst werden, werde innerhalb von drei Wochen ein neuer Hauptverhandlungstermin angesetzt.

Mittwoch, 14.03.2018, 00:03 Uhr

Ein Ochtruper erschien nicht vor Gericht und wird jetzt per Haftbefehl gesucht.
Ein Ochtruper erschien nicht vor Gericht und wird jetzt per Haftbefehl gesucht. Foto: dpa
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5590941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker