Achter Brieftauben-Preisflug
Mit 80 km/h unterwegs

Ochtrup -

Am Wochenende haben die Brieftauben der Züchter der Reisevereinigung Ochtrup-Metelen 400 Kilometer aus dem bayerischen Ansbach (in der Nähe von Nürnberg) zurückgelegt.

Mittwoch, 13.06.2018, 18:00 Uhr

Fast 900 Tauben aus der RV Och­trup-Metelen wurden aufgelassen.
Fast 900 Tauben aus der RV Och­trup-Metelen wurden aufgelassen. Foto: dpa

Am Wochenende haben die Brieftauben der Züchter der Reisevereinigung Ochtrup-Metelen 400 Kilometer aus dem bayerischen Ansbach (in der Nähe von Nürnberg) zurückgelegt. „Die Tauben wurden um 7 Uhr bei gutem Wetter und leichten nördlichen Winden vom sehr gut agierenden Flugleiter Helmuth Zurich zum achten Preisflug aufgelassen“, schreibt die Reisevereinigung.

Ludger Wilpers gewann den Flug mit 853 Tauben in der RV Ochtrup-Metelen und erzielte den zweiten Platz im Regionalverband (Ausdehnung von Meppen bis Gronau und von Nordhorn bis Rheine) gegen 344 Züchter mit 7 108 Tauben.

Nach vier Stunden und 58 Minuten Flugzeit erreichte die erste Ochtruper Taube bei Ludger Wilpers den heimatlichen Schlag und wurde um 11.58 Uhr konstatiert. Somit wurde von der ersten Taube eine Durchschnittsgeschwindigkeit von zirka 80 km/h erreicht.

Sehr gute Platzierungen auf diesem Flug erreichten neben Ludger Wilpers (1. Platz), Heinz Dinkhoff (2., 16. und 20. Platz), Norbert Brosda (3. und 19. Platz), Egon Schrick (4. Platz), Helmuth Zurich (5. und 11. Platz), Heinrich Krabbe (6. Platz), Marcel Wiggenhorn (8. Platz), Reiner Borgers (9. Platz), Bernhard Zurich (12. Platz) und Hermann Lütkehermölle (18. Platz).

Einige Züchter erreichten zum Teil sehr gute Ergebnisse mit einer Preisausbeute von 50 Prozent und mehr. Hier nun die herausragenden Leistungen im Einzelnen: Helmuth Zurich (24 Tauben gesetzt/15 Preise), Walter Thihatmar (15/9), Norbert Brosda (37/22), Schlaggemeinschaft Pöhlker (29/17), Heinz Eilert (19/11, Bernhard Zurich (13/7) und Engelbert Franke (34/18).

In der RV-Meisterschaft führt nach acht von geplanten 14 Flügen Norbert Brosda vor der Schlaggemeinschaft Pöhlker und Ludger Wilpers. In der Weibchenmeisterschaft liegt Egon Schrick vor der Schlaggemeinschaft Pöhlker und Norbert Brosda, in der Jährigenmeisterschaft führt Norbert Brosda vor Egon Schrick und der Schlaggemeinschaft Pöhlker. Das beste Männchen stellt derzeit Walter Thihatmar, das beste Weibchen Egon Schrick.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817010?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker