Reisevereinigung Ochtrup-Metelen
Taube von Egon Schrick siegt

Ochtrup -

Rund 500 Kilometer mussten die Tauben der Reisevereinigung Ochtrup-Metelen bei ihrem jüngsten Wettflug zurücklegen. Sieger war eine Taube von Egon Schrick, die als erste aus Bayern wieder zurück im heimischen Schlag landete.

Freitag, 06.07.2018, 15:54 Uhr

Die Taube von Egon Schrick war als erste aus Bayern zurück.
Die Taube von Egon Schrick war als erste aus Bayern zurück. Foto: Fenner

Die Tauben der Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Ochtrup-Metelen haben bei ihrem jüngsten Wettflug 500 Kilometer Luftlinie aus dem bayerischen Geisenfeld, das liegt etwa 60 Kilometer nördlich von München, zurückgelegt.

Die Tauben wurden wegen Nebels erst um 8 Uhr bei gutem Wetter und leichten nordöstlichen Winden zum elften Preisflug aufgelassen, heißt es in einer Pressemitteilung der Reisevereinigung.

Egon Schrick gewann zum zweiten Mal in dieser Saison den Flug gegen 655 Tauben in der RV Ochtrup-Metelen und erzielte den ersten Platz im Regionalverband gegen 302 Züchter mit 5 273 Tauben. Nach fünf Stunden und 51 Minuten Flugzeit erreichte die erste Ochtruper Taube bei Egon Schrick den heimatlichen Schlag. Somit wurde von der ersten Taube eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 85 Stundenkilometern erreicht.

Gute Platzierungen

Sehr gute Platzierungen auf diesem Flug erreichten neben Egon Schrick (1. und 3. Platz), Schlaggemeinschaft Peter Wissemborski/Hans-Jürgen in het Veld (2. und 8. Platz), Schlaggemeinschaft Pöhlker (4. Platz), Heinz Dinkhoff (6. und 19. Platz), Norbert Brosda (7., 9. und 12. Platz), Jens Steingrobe (10. Platz), Engelbert Franke (11. Platz), Helmuth Zurich (13., 18., 20. und 25. Platz), Bernhard Zurich (14. Platz), Marcel Wiggenhorn (16. Platz), Hermann Lütkehermölle (22. Platz) und Ludger Wilpers (24. Platz).

Besondere Leistungen: Schlaggemeinschaft Wissemborski / in het Veld (zehn Tauben gesetzt / sieben Preise), Hermann Lütkehermölle (19/12), Christof Bode (8/5), Heinz Dinkhoff (35/21), Heinrich Krabbe (12/7), Schlaggemeinschaft Pöhlker (22/11) und Helmut Schneuing (12/6).

In der RV-Meisterschaft führt nach elf von 14 Flügen Norbert Brosda vor Schlaggemeinschaft Pöhlker und Helmut Hermeling. In der Weibchenmeisterschaft liegt Egon Schrick vor der Schlaggemeinschaft Pöhlker und Engelbert Franke, in der Jährigenmeisterschaft führt Norbert Brosda vor der Schlaggemeinschaft Pöhlker und Egon Schrick. Das beste Männchen stellt derzeit Walter Thihatmar, das beste Weibchen Egon Schrick.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5882456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker