Bahnhofstraße
Keine „negative Ecke“

ochtrup -

Mutiert der Bereich der südlichen Fußgängerzone (Bahnhofstraße) in Ochtrup zu einer „negativen Ecke“? Das wollte Jürgen Helker in der jüngsten Sitzung des Ochtruper Stadtrates wissen. Dem CDU-Mann war diese Frage von Bürgern herangetragen worden. Diese vermuteten, dass an besagter Stelle Drogen umgeschlagen würden.

Donnerstag, 12.07.2018, 16:40 Uhr

Die Bahnhofstraße eine „negative Ecke“? Diese Anfrage von Ratsmitglied Jürgen Helker in der jüngsten Sitzung des Gremiums gestellt, bestätigte die Polizei nicht.
Die Bahnhofstraße eine „negative Ecke“? Diese Anfrage von Ratsmitglied Jürgen Helker in der jüngsten Sitzung des Gremiums gestellt, bestätigte die Polizei nicht. Foto: Anne Steven

Auf Seiten der Verwaltung sorgte diese Anfrage für Ratlosigkeit und Schulterzucken. „Mir ist da nichts bekannt“, meinte Bürgermeister Kai Hutzenlaub. Er sollte Recht behalten.

„Ich kann das, was dort gesagt wurde, mit unseren Zahlen nicht bestätigen“, erklärte Reiner Schöttler, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Steinfurt, auf Anfrage. Viel mehr noch, verzeichne die Polizei in diesem Teil der Töpferstadt einen Rückgang der Straftaten um 30 Prozent.

Auch die vermuteten Drogendelikte bestätigte Reiner Schöttler nicht. In der Statistik tauche überhaupt kein Delikt auf.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker