Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes
Europa im Fokus

Ochtrup -

Auf Einladung des Ortsverbandes war jetzt der Abgeordnete der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament, Dr. Markus Pieper, auf der Mitgliederversammlung der Ochtruper Christdemokraten zu Gast. Vorsitzender Herbert Löcker begrüßte in der Gaststätte Bätenvoss gut 40 Mitglieder.

Mittwoch, 05.09.2018, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.09.2018, 08:00 Uhr
Der neue und alte Vorstand des CDU-Ortsverbandes Ochtrup.
Der neue und alte Vorstand des CDU-Ortsverbandes Ochtrup. Foto: Andrea Torunsky/Jürgen Helker

Einer von ihnen – Josef Wieling – gehört dem Ortsverein bereits seit einem halben Jahrhundert an. Für diese 50-jährige Mitgliedschaft wurde er geehrt. Im weiteren Verlauf der Versammlung standen zunächst Wahlen zum Vorstand auf dem Programm. Die Versammlung bestätigte dabei Herbert Löcker einstimmig als Vorsitzenden. Bei den Kassierern gab es hingegen einen Wechsel. Der vormalige Stellvertreter Ingo Krabbe bekleidet nun den Posten des Kassierers, während sein Vorgänger Robert Meier sein Stellvertreter ist. Darüber hinaus stimmte die Versammlung über die Delegierten zur Kreisvertreterversammlung ab.

Löcker wandte sich mit Blick auf die im Mai 2019 anstehende Europawahl an alle CDU-Mitglieder. Die Europawahl könne nur durch Unterstützung vieler Christdemokraten zu einem Erfolg geführt werden, wird der Ortsvereinsvorsitzende im Pressebericht zitiert.

Dr. Markus Pieper skizzierte in einer Gesprächsrunde die aktuellen Themen und seine Ziele für Europa. Er erklärte laut Pressebericht, die Flüchtlingskrise sei in großen Teilen Deutschlands und der EU sehr gut bewältigt worden. Vielfach würden die signifikant verringerten Flüchtlingszahlen vergessen oder verdrängt. Dazu beigetragen hätten das Abkommen mit der Türkei sowie die Rückführungsvereinbarungen mit Spanien, Griechenland und Italien sowie ein verbindlicher Austausch der Personendaten.

„Beim bevorstehenden Brexit wird den Briten erst langsam bewusst, welche Vorteile das Vereinigte Königreich durch die Zugehörigkeit zur EU hat“, wird Pieper in dem Bericht zitiert. Der Parlamentarische Geschäftsführer der EVP erklärte weiter, Deutschland und die EU würden von anderen Regionen beneidet, denn ein europäischer Binnenmarkt, der Euro als einziges Zahlungsmittel oder auch die Arbeitnehmer-Freizügigkeit sorgten für einen fast reibungslosen Ablauf im gemeinsamen Wirtschaftsraum. Beim Brexit erwartet Pieper ein sinkendes Wirtschaftswachstum. Europa, so heißt es im Bericht weiter, dürfe sich nicht im Kleinklein verlieren, sondern müsse die globalen Aufgaben der Außen- und Verteidigungspolitik sowie die Migration anpacken.

Ein weiteres Thema der Gesprächsrunde: die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Diese sei eigentlich nur für IT-Firmen und nicht für fast jeden kleinen Betrieb gedacht, heißt es im Bericht. Auch sollten die Vereine keine Vorgaben erhalten. Leider habe Deutschland im Gegensatz zu Österreich wieder draufgesattelt.

Mehr zum Thema
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026757?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
„Überwurf-Blitzer“ wird fit gemacht
Teilstücke der Fahrbahn in Höhe des „Blitzers“ werden saniert, ehe dort die neuen Kamera-Sensoren eingebaut werden können.
Nachrichten-Ticker