X wie XXL
Liebe im Großformat

Ochtrup -

Die Liebe kommt selten klein und unauffällig daher: Manchmal ist sie sogar 1,20 Meter hoch und über vier Meter lang – Liebe im XXL-Format und weithin sichtbar. Der Ochtruper Alexander Ermisch vermietet seit vergangenem Jahr den Schriftzug „LOVE“ in dreidimensionalen Riesenbuchstaben für Heiratsanträge, Hochzeiten und andere Liebesbekenntnisse.

Montag, 10.09.2018, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.09.2018, 10:00 Uhr
Vier große, beleuchtete Buchstaben: der „LOVE“-Schriftzug zum Mieten.
Vier große, beleuchtete Buchstaben: der „LOVE“-Schriftzug zum Mieten. Foto: Sabine Sitte

Die Geschäftsidee ist aus einem Zufall entstanden: „Ich habe solche Buchstaben auf Instagram in den USA gesehen und fand die super“, erzählt der 26-Jährige. Testweise inserierte Alexander Ermisch die Idee der Vermietung in einem Kleinanzeigenportal. Würde es überhaupt Interessenten für die Buchstaben geben? „Ja, gab es sofort“, schmunzelt er. Für den ersten Auftrag hatte der gebürtige Kasache nur drei Wochen Zeit. Aber noch keine Buchstaben. „Ein Fachmann für Außenwerbung in Polen hat mir dann geholfen.“ Mit selbst entworfener Vorlage und viel Engagement haben sich beide Männer in Deutschland und Polen an die Buchstaben aus weißem PVC gewagt: überlegt, gezeichnet, gefräst, verleimt, Glühbirnen eingeschraubt und Kabel verlegt. „Zwei Versuche sind misslungen“, so Ermisch. Die Zeit wurde knapp.

Doch letztendlich gab es auch hier ein Happy End, und der junge Geschäftsmann konnte pünktlich liefern. Nun stehen die LOVE-Giganten stolz in seiner Lagerhalle, und ihr helles LED-Licht taucht die karge Umgebung in eine zauberhafte Kulisse. „Sie können zum Festpreis über mehrere Tage für eine Veranstaltung angemietet werden“, so Ermisch. Nur der Transport liege in den Händen der Auftraggeber. Nur etwa fünf Kilogramm wiegt ein Buchstabe. Leichtgewichte und sensibel: „Sie dürfen nicht im Regen stehengelassen werden und ab und an ist eine Glühbirne defekt.“ Ermisch verzichtet beim Vermieten bisher auf eine Kaution, doch bei einer Beschädigung bittet er den Auftraggeber zur Kasse.

Ob Hochzeiten, Messen oder als Bühnendekoration – der Anlass ist egal. Nur die Liebe zählt. „Vielleicht mal für einen Heiratsantrag?“, hofft der Ochtruper, der als Disponent in einer Ochtruper Firma arbeitet.

Seit dem ersten Auftrag im vergangenen Jahr hat Alexander Ermisch einiges an Zeit in das Projekt investiert: eine Facebook-Seite gestaltet und eine Homepage erstellt. Seine Werbung kommt an: „Im August und September bin ich ausgebucht.“ Trotzdem hat er nicht mit diesem Ansturm gerechnet. Doch die Liebe boomt. Er selbst weiß das am Besten. Ende Juli haben sich er und seine Frau Natalia selbst das Ja -Wort gegeben. Und natürlich waren seine XXL-Liebes-Giganten dabei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6039727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker