Patronatsfest in St. Lambertus
Festmesse, Begegnung und Konzert

OChtrup -

Die Kirchengemeinde St. Lambertus Ochtrup begeht am Sonntag (16. September) ihr Patronatsfest.

Freitag, 14.09.2018, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 08:00 Uhr
In der Lambertikirche gibt es am Sonntag anlässlich des Patronatsfestes ein Konzert.
In der Lambertikirche gibt es am Sonntag anlässlich des Patronatsfestes ein Konzert. Foto: Hannah Moritz

Die Kirchengemeinde St. Lambertus begeht am Sonntag (16. September) ihr Patronatsfest. Dieses soll zunächst um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst der Lambertikirche gefeiert werden. Anschließend sind die Gläubigen zur Begegnung auf dem Kirchplatz eingeladen.

Um 16 Uhr ist in der St. Lambertikirche ein Konzert geplant. Das Programm des Konzertes umfasst neben Kompositionen aus dem Zeitalter des Barock und der Romantik auch eine Reihe von Werken zeitgenössischer Komponisten.

Zu hören sein werden die drei Motetten op. 39, die Felix Mendelssohn nach einem Besuch in der römischen Kirche von Trinità dei Monti komponierte. „Die ersten beiden ‚Veni domini’ und ‚Laudate pueri’ sind bezaubernde Kompositionen mit der für Mendelssohn typischen und unverwechselbaren Harmonik“, heißt es in einer Ankündigung.

Vom englischen Komponisten John Rutter erklingt die Motette „The peace of god“, vom italienischen Komponisten Pierangelo Valtinoni die „Messa per coro a due voci bianche e organo“. Der aus Leverkusen stammende Komponist Hans-Andre Stamm – laut Ankündigung national und international bekannt durch seine vielfältigen Konzerttätigkeiten – ist mit seinem mitreißenden „Halleluja“ für dreistimmigen Chor und Orgel sowie unter anderem einer Variation für Flöte und Orgel über den Mittelsatz der 2. Triosonate für Orgel vertreten (Hommage á J.S. Bach).

Auf letzterer erklingen das berühmte „Carillon de Westminster“ op. 54.6 von Louis Vierne sowie eine rauschende Toccata über den Choral „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ von Aivars Kalējs, Domorganist in Riga. Ergänzt wird das Programm mit Werken von Giulio Caccini (Ave Maria) und Georg Friedrich Händel (Singe Seele, Gott zum Preise).

Ausführende sind Stefanie Bußkönning (Sopran), Ute Roß (Alt), Christiane Hülser (Alt, Querflöte), Michael Schneider (Bass) und Thomas Harnath (Orgel). Der Eintritt ist frei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6047905?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker