Nachbarschaft organisiert Straßenflohmarkt
Von der Bandsäge bis zum Sofa

Ochtrup -

Um ihr kleines Oktoberfest zu finanzieren, haben Anwohner der Althorststraße einen Straßenflohmarkt organisiert, für das alte Schätze und viel Nützliches hervorgekramt wurden. Mindestens 16 Stände werden dazu am kommenden Wochenende aufgebaut.

Mittwoch, 03.10.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.10.2018, 06:00 Uhr
Das Plakat, das auf den Flohmarkt auf der Althorststraße hinweist, präsentieren (v.l.) Josef Baving, Wolfgang Götze, Laura Iking und Elke Grave.
Das Plakat, das auf den Flohmarkt auf der Althorststraße hinweist, präsentieren (v.l.) Josef Baving, Wolfgang Götze, Laura Iking und Elke Grave. Foto: Fahlbusch

Solche Ideen können nur beim Feierabendbier auf dem Vorgartenmäuerchen entstehen. Und richtig genug: Als Elke Grave, Laura Iking, Josef Baving und Wolfgang Götze – allesamt Anwohner der Althorststraße – von ihrem geplanten Straßenflohmarkt am Wochenende (6. und 7. Oktober) erzählen, kommt das erwähnte Mäuerchen mit dem erwähnten Bier ins Spiel.

„Eigentlich ist das hier eine ganz lebendige Truppe, die zum Teil schon jahrzehntelang Grundstück an Hauseingang wohnt. Wir feiern gerne zusammen und halten auch noch Kontakt zu vielen, die hier weggezogen sind“, berichtet Wolfgang Götze von einer quicklebendigen Nachbarschaft. „Demnächst werden wir wieder unser kleines Oktoberfest feiern, auch schon eine Straßentradition, und da kam der Gedanke auf, die zu erwartenden Kosten vielleicht auf kreative Art und Weise zu decken“, erzählt Laura Iking im Wohnzimmer von Wolfgang Götze.

Große Vorbilder

Letzterem liegen das Handeln und das Verkaufen sozusagen im Blut. Seitdem er in Rente ist, hat er die nichtkommerziellen Flohmärkte für sich entdeckt. Dann zieht es ihn ins Ruhrgebiet, dem gelobten Land der Schnäppchenjäger, beispielsweise zu dem zehn Tage dauernden Großflohmarkt an der Essener Gruga. „Und was in Essen an der Gruga im Großen klappt, könnte ja auch in Ochtrup auf der Althorststraße klappen“, hofft Josef Baving.

Die Idee eines Straßenflohmarkts kam in der Nachbarschaft bestens an. Mindestens 16 Stände werden aufgebaut. Einige Kinder wollen eventuell auch die Gunst der Stunde nutzen und sich dazugesellen, berichtet die Vorbereitungstruppe. In den vergangenen Wochen sind viele Anwohner in ihre Keller abgestiegen und auf die Dachböden geklettert und haben alte Schätze und viel Nützliches, das aber nur herumstand, zusammengetragen. „Unser Angebot wird reichhaltig sein – sozusagen von der Bandsäge bis zum Sofa, von Kleidung über Gläser und Geschirr bis hin zu Spielzeug.“

Kaffee und Kuchen

Die Althorster hoffen auf größeres Interesse aus dem übrigen Ort und der Region, haben Plakate gedruckt und aufgehängt sowie Flyer verteilt. „Kaffee und Kuchen stehen auch bereit, damit man in Ruhe und gestärkt bummeln, stöbern und hoffentlich auch kaufen kann“, preist Elke Grave die Wochenendveranstaltung an.

Wolfgang Götze hat noch ein interessantes Schmankerl parat. Bei ihm kann man mit der Krypto-Währung Bitcoin bezahlen. Er hat sich in dieser Sache zum Experten gemausert, hält mittlerweile Seminare zu dem digitalen Geld-Thema und preist, entgegen anderslautender Horrormeldungen in den vergangenen Monaten in Funk und Fernsehen, die Sicherheit dieses virtuellen Zahlungsmittels an. „Man muss es nur richtig anstellen, das ist die Zukunft“, meint Wolfgang Götze. „Aber wir nehmen zur Not auch echte Goldmünzen“, schmunzelt Josef Baving. Und bestimmt wird am Wochenende auch Zeit und Gelegenheit für ein Bierchen auf einem Vorgartenmäuerchen an der Althorststraße sein.

Zum Thema

Der Flohmarkt an der Althorst­straße findet am Samstag (6. Oktober) von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag (7. Oktober) von 10 bis 14 Uhr statt.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker