Kommentar
Befremdliches Verhalten

Ochtrup -

„Beeil dich, das Essen wird sonst kalt.“ Wenn meine Mutter mich als Kind mit diesem Satz zur Eile angetrieben hat, fand ich das zwar nervig, aber irgendwie angemessen. Wenn der Vorsitzende des Betriebsausschusses der Stadtwerke so die Sitzung verkürzen möchte, findet ich das befremdlich. Was war noch gleich die Aufgabe von Politikern? Ach ja, richtig! Sie sollen die Bürger dieser Stadt vertreten, Politik machen, Entscheidungen treffen, Dinge in Gang setzen. Michael Füll hat das am Dienstag versucht – und ist gescheitert. Zugegeben, sein Anliegen war nicht von großer Bedeutung. Aber es betraf Bürger direkt und sollte damit doch wichtiger sein als das bestellte Abendessen für den Ausschuss. (Zur Info: Die Stadtwerke laden die Mitglieder des Betriebsausschusses ein Mal pro Jahr zum Essen ein – immer, wenn im nichtöffentlichen Sitzungsteil der Jahresbericht vorgelegt wird). Doch die Politiker hätte es gerade einmal fünf Minuten gekostet, sich vernünftig mit dem Anliegen ihres Ausschusskollegen auseinanderzusetzen. Stattdessen: Arroganz und Ablehnung. Bleibt zu hoffen, dass Michael Füll trotzdem dranbleibt und sein Anliegen weiterverfolgt – auch, wenn dann das Essen kalt werden sollte.

Dienstag, 06.11.2018, 17:20 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.11.2018, 17:20 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6171395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Dreharbeiten für neuen Münster-„Tatort“ gestartet
Weihnachtsfolge: Dreharbeiten für neuen Münster-„Tatort“ gestartet
Nachrichten-Ticker