VHS-Leiter Bernd Klävers im Interview
Digitale Kompetenz als Generalschlüssel

Über aktuelle Angebote der Volkshochschule, das Lernen im digitalen Zeitalter und seine persönliche Bilanz sprach unser Mitarbeiter Norbert Hoppe mit VHS-Leiter Bernd Klävers.

Samstag, 10.11.2018, 15:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.11.2018, 15:00 Uhr
VHS-Leiter Bernd Klävers             
VHS-Leiter Bernd Klävers              Foto: Norbert Hoppe

Ochtrup. Über aktuelle Angebote der Volkshochschule, das Lernen im digitalen Zeitalter und seine persönliche Bilanz sprach unser Mitarbeiter Norbert Hoppe mit VHS-Leiter Bernd Klävers.

Was sind die Schwerpunkte im Programm 2019?

Bernd Klävers: Auch im neuen Jahr werden wir auf die Mischung zwischen bewährten Kursformaten und neuen Impulsen setzen. Einen Schwerpunkt dabei werden sicher wieder die Sprachkurse bilden, allen voran die Deutschkurse, die beispielsweise als Integrationskurse auf das so wichtige B1-Zertifikat vorbereiten.      Aber auch Englisch, Spanisch, Italienisch und andere Sprachen sind bei uns im Programm. Neue Kursformate sollen versuchen, den Bedürfnissen der Teilnehmer noch mehr zu entsprechen.       Darüber hinaus bieten wir wieder berufsbegleitende Fortbildungen an (Finanzbuchhaltung, Kommunikation, Vorbereitung auf die Teile 3 und 4 der Meisterprüfung) und haben auch schon wieder Vorträge und Lesungen in Vorbereitung.     „Volkshochschule macht gesünder!“ – Frei nach diesem Motto wird es auch in 2019 wieder viele bewährte Angebote im Fachbereich „Gesundheit“ geben, wobei wir natürlich auch wieder versuchen, auf Trends einzugehen.  „Achtsamkeit“ ist dabei ein Schlagwort, das vieles zusammenfasst. So freuen wir uns darüber, dass es gelungen ist, Angebote in den Bereichen Yoga und Entspannung weiter auszubauen.

Wie stellt sich die Volkshochschule dem Thema „Lernen im digitalen Wandel“?

Bernd Klävers: Digitale Kompetenzen sind der Generalschlüssel zur Teilhabe an einer digitalen Welt: im Beruf, als Verbraucher, als Bürger. Gleichzeitig entstehen durch die Digitalisierung neue Möglichkeiten der Bildung: neue didaktische Mittel, Verbreitungswege und der Zugang zum Wissen. Unsere Volkshochschule trägt dem Konzept Rechnung durch den Einsatz von Multimedia-Tafeln inklusive Beamer, Lautsprecher und Laptops. Das neue Lernformat „Webinar“ spart Zeit und unnötige Zusatzkosten und erhöht den Lernerfolg. Ein Webinar ist eine Online-Präsentation über das Internet. T eilnehmer können ortsunabhängig an der Veranstaltung teilnehmen und während eines zeitlich festgelegten, interaktiven Vortrags Fragen an die Lehrkräfte stellen. Der Austausch findet zumeist über Webcam und Mikrofon statt. Die VHS-Cloud des Deutschen Volkshochschulverbandes unterstützt dabei, neue Formen des Lehrens und Lernens an unserer VHS zu realisieren. Als Intranet vereinfacht sie zudem viele Arbeitsprozesse und hilft Zeit zu sparen.

Sie gehen im Frühjahr in den Ruhestand. Wird man Sie als Veranstaltungsteilnehmer in „Ihrer“ VHS wiedersehen?

Bernd Klävers: Ich bin seit 1981 Mitglied der Familie „Volkshochschule“, seit 2002 der „Musikschule“ und fühle mich eng verbunden mit den Teilnehmern, Dozenten und Kollegen und hoffe, dass die Kontakte nicht abreißen. Ich bin gespannt auf die neue Leitung, innovative Ideen und die zukünftigen Themen. Die Grundlagen dafür sind geschaffen und bei der einen oder anderen Veranstaltung wird man mich bestimmt sehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6178745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
„In Lauheide liegen NS-Täter neben den Opfern“
Unter den Toten auf dem Ehrenfriedhof in Lauheide sind nach Einschätzung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes auch Täter des NS-Regimes wie General Gerhard Glokke und NSDAP-Kommissar Fritz Schmidt.
Nachrichten-Ticker