Musikschüler präsentieren ihr Können
Stecker raus beim Herbstkonzert

Ochtrup -

Nur Liebhaber der eher klassischen Töne kamen dieses Mal nicht ganz auf ihre Kosten: Am Sonntag fand in der Villa Winkel das Herbstkonzert des Musikschulzweckverbandes statt – und es wartete nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wieder einmal mit einem bunt gemischten Programm unter dem Motto „Unplugged“ – also „Stecker raus“ – auf.

Montag, 19.11.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.11.2018, 19:00 Uhr
Musik „ohne Strom“ gab es nun beim Herbstkonzert in der Villa Winkel.
Musik „ohne Strom“ gab es nun beim Herbstkonzert in der Villa Winkel. Foto: Ansgar Nitsche

„Dass akustisch klingende Instrumente ganz ohne Stecker und Strom auskommen, ist selbstredend“, sagte Bürgermeister und Verbandsvorsteher Kai Hutzenlaub laut einer Pressemitteilung in seiner Begrüßung. Dass sich hinter dem Begriff „unplugged“ jedoch ein ganzes Musikgenre und vor allem eine besondere Interpretation bekannter Hits und Evergreens verbergen, sei die Herausforderung an die Musikschüler bei den Darbietungen an diesem Nachmittag.

Den Beweis, dass Musik, die eigentlich viel Strom braucht – wie das Lied „Sweet Dreams“ von der Band „ Eurythmics “ – auch unplugged einen besonderen Reiz hat, trat dann auch gleich die Rockband „Rapid Jack“ an. Mit Cajon, Akustikgitarre und dezentem Bass bereitete sie einen souveränen Teppich für den Gesang von Melina Seiz. An zweiter Stelle des Konzertes standen vier Gitarrenschüler aus Neuenkirchen, die in wechselnder Besetzung neben ihren Gitarren auch verschiedene Rhythmusinstrumente bedienten. Die zarte Stimme von Fiona Nölleke, die sich selbst an der Gitarre begleitete, sorgte für Gänsehaut bei den rund 80 Zuhörern. Souverän und mit dem nötigen Schwung spielten Jakob Philipps (Saxofon) und Lars Sentse (Piano) den Song „Havana“ von K.C. Cabello Estrabao und heimsten sich verdientermaßen die Begeisterung des Publikums ein.

Katharina Kippelt träumte sich gesanglich mit den Titeln „A Dream is a wish your heart makes“ und „I dreamed a dream“ in die Herzen der Zuschauer. Mit ihrem ganz eigenen Charm berührte auch Rebecca Saxlehner das Publikum und überzeugte gesanglich mit dem Lied „Perfect“ von Ed Sheeran. Aus Wettringen kamen zwei Keyboardschüler: Benjamin Ultes spielte einen swingenden Blues am Flügel, und Hanna Nacke nutzte beinahe das gesamte Spek­trum des Keyboards mit Begleitautomatik und Klängen des Synthesizers.

Zum Schluss wurde es noch einmal richtig voll auf der kleinen Bühne im Konzertsaal, denn die rund 15 Teilnehmer des vorangegangenen Akustik-Band-Workshops präsentierten zunächst drei Stücke aus den Projektgruppen und dann zwei Lieder als gesamtes Ensemble mit Geigen, Gesang, Klavier, Keyboard, Gitarren und Rhythmusinstrumenten.

Wer im nächsten Jahr dabei sein möchte, kann den Termin für das Herbstkonzert schon jetzt in seinem Kalender notieren: Es findet am 10. November (Sonntag) statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6203293?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker