15-Jähriger gesteht Straftaten
Auto gestohlen und in Wohnung eingedrungen

Die Polizei meldet einen Ermittlungserfolg. Ein 15-jähriger Ochtruper hat zugegeben, einen Schlüsselbund aus einem Auto gestohlen und in eine Wohnung eingedrungen zu sein.

Donnerstag, 10.01.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 21:48 Uhr
(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: dpa

Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen 15-­Jährigen aus Ochtrup. Er steht im Verdacht, in den vergangenen Wochen mehrere Straftaten begangen zu haben. Nach einer Presseveröffentlichung am 8. Januar war es den Ermittlern gelungen, die Herkunft eines bei dem Jugendlichen aufgefundenen Schlüsselbundes zu klären.

Er war in der Nacht zum 28. Dezember an der Straße „Im Hook“ aus einem Pkw gestohlen worden. In der Nacht zum 18. Dezember gelangte der junge Mann durch eine unverschlossene Tür in eine Wohnung an der Hellstiege und versteckte sich dort. Nach seiner Entdeckung durch die Bewohner ergriff er die Flucht. Es wurde nichts gestohlen. Der 15-Jährige hat beide Taten zugegeben. Ob der Ochtruper weitere Straftaten begangen hat, ermittelt die Polizei noch. Nach ihren bisherigen Erkenntnissen war der Jugendliche nachts häufiger unterwegs und hat nach unverschlossenen Fahrzeugen, Garagen oder Wohnhäusern Ausschau gehalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Kältewelle: Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Nachrichten-Ticker