Jugendcafé Freiraum feiert zehnjähriges Bestehen
An Grundsätzen festhalten

Ochtrup -

Musikalisch ließ das Jugendcafé Freiraum die Feiern anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Einrichtung ausklingen.

Montag, 14.01.2019, 06:00 Uhr
Am Samstagabend hatte das Jugendcafé Freiraum die Band „Rückendeckung“ und Künstler aus dem Rap- und Hip-Hop-Genre auf die Bühne eingeladen.
Am Samstagabend hatte das Jugendcafé Freiraum die Band „Rückendeckung“ und Künstler aus dem Rap- und Hip-Hop-Genre auf die Bühne eingeladen. Foto: Rike Herbering

Anlässlich des runden Geburtstags des Cafés Freiraum hatten sich am Samstagabend Jung und Alt in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs versammelt, um gemeinsam den Klängen der Band „Rückendeckung“ sowie denen einiger anderer Künstler aus dem Rap- und Hip-Hop-Genre zu lauschen.

Seit zehn Jahren nunmehr ist der bei Jugendlichen beliebte Ort in den Räumlichkeiten des Georgheims ansässig, und das musste gebührend gefeiert werden. Zwei Tage lang – am Freitag und Samstag – stand das zehnjährige Bestehen des Jugendcafés im Fokus des Geschehens.

„Mit dem Konzert wollen wir an die Interessen der Besucher andocken, und so eine Brücke zu Jung und Alt schlagen“, erklärt Fabian Post, Mitarbeiter des Ju-gendtreffs. „Wir haben Künstler gefunden, die auch bei unseren Besuchern Akzeptanz finden. Alle Alters-gruppen sollen angesprochen werden“, ergänzt sein Kollege, Jörg Eßlage.

In den zehn Jahren, in denen der Jugendtreff besteht, ist vieles gleichgeblieben, doch einiges hat sich auch verändert. „Das Büro ist nach oben gewandert, was zu räumlichen Veränderungen führte und der Kreativkeller wird immer mehr in das Geschehen mit eingebunden“, freut sich Jörg Eßlage.

Auch seine Kollegin Vera Hartmann, die im Freiraum-Team für die Kinder- und Mädchenarbeit zuständig ist, blickt gerne zurück. „Wir konnten schon viele Kindercafés in den Ferien anbieten und auch die Mädchenkulturtage im letzten Jahr waren sehr erfolgreich.“

Für das neue Jahr sind be-reits zahlreiche Aktionen ge-plant und Jörg Eßlage blickt positiv in die Zukunft. „Was Medien angeht, wollen wir uns immer wieder aktualisieren und anpassen, aber an unseren Grundsätzen halten wir fest, nämlich das Jugendcafé Freiraum als offenen Treffpunkt für Jugendliche im Mittelpunkt zu behalten“, betont er. „Unser Konzept beruht auf Freiwilligkeit. Das ist sehr wichtig für die Jugendlichen und soll auch so bleiben“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Vater verschanzt sich mit Kleinkind in Wohnung
Der Bereich um die Kirchstraße ist weiträumig abgesperrt.
Nachrichten-Ticker