Neujahrsempfang der SPD
„Das macht Lust auf mehr“

Ochtrup -

„Ochtrup investiert kräftig in die Zukunft. Das macht Lust auf mehr“, erklärt die SPD-Ortsvorsitzende Sarah Lahrkamp mit einem Lächeln auf den Lippen, als sie Sonntagnachmittag die Genossen und ihre Gäste zum Neujahrsempfang der Ochtruper Sozialdemokraten im Landhotel Althoff willkommen hieß.

Dienstag, 22.01.2019, 05:00 Uhr
Der SPD-Landtagsabgeordnete Marc Herter war Gastredner beim Neujahrsempfang der SPD.
Der SPD-Landtagsabgeordnete Marc Herter war Gastredner beim Neujahrsempfang der SPD. Foto: Irmgard Tappe

Lahrkamp sprach kurz die Bundesregierung an, die ihrer Meinung nach vieles besser machen könnte, und spannte den Bogen nach Europa. Sie erinnerte an offene Grenzen, Euro und 70 Jahre Frieden als positive Folge der EU . „Es wird Zeit, aufzustehen für unser Europa und Zeichen zu setzen für ein Europa der Zukunft“, appellierte sie.

Marc Herter sitzt für die SPD im Landtag.

Marc Herter sitzt für die SPD im Landtag. Foto: Irmgard Tappe

„Sarah, du sprichst mir aus der Seele“, meinte Gastredner Marc Herter . Der SPD-Landtagsabgeordnete sprach eine Fülle zukunftsweisender Themen an. Unter anderem Globalisierung, Energiewende und Digitalisierung. „Die Menschen befähigen, sich in dieser neuen Zeit zurechtzufinden, und die Weiterbildung und Qualifikation im Job zu fördern, das muss stärker in den Fokus rücken“, forderte er.

Auch Willy Brandt habe einst gesagt: „Mit uns zieht eine neue Zeit ein.“ Herter griff ein weiteres Brandt-Zitat auf, das zukunftsorientiertes Denken und Handeln auf den Punkt bringt: „Nichts kommt von selbst und nur wenig ist von Dauer. Darum besinnt euch auf eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn man Gutes bewirken will.“

Ortsvorsitzende Sarah Lahrkamp begrüßt Neumitglied Annette Schmor (l.).

Ortsvorsitzende Sarah Lahrkamp begrüßt Neumitglied Annette Schmor (l.). Foto: Irmgard Tappe

Die SPD wolle die Kraft des Fortschritts für die Menschen sein – als Gegenmodell zum plumpen Nationalismus, fuhr der SPD-Politiker fort.

Weitere Themen des Gastredners waren frühkindliche Bildung, die für alle bezahlbar sein muss, politische Bildung, die in den Schulen einen größeren Stellenwert einnehmen sollte, Steueroasen für große Unternehmen, die kein staatliches Gesellschaftsmodell sein dürfen, sowie die Bedeutung eines vereinten Europas. „Europa ist das, was wir daraus machen. Und wir müssen die EU-Idee stärken“, betonte Herter und appellierte an die Anwesenden, bei der Europawahl ihre Stimme abzugeben.

Marc Herter hatte mit seiner Rede reichlich Gesprächs- Zündstoff ausgelöst. Und so diskutierten oder plauderten die Sozialdemokraten und ihre Gäste angeregt weiter, während sie sich Kaffee und Schnittchen schmecken ließen. Und Sarah Lahrkamp nahm Annette Schmor als Neumitglied der SPD auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6337434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Jetzt stinkt der lila See auch noch
Mal wieder lila: die Promenaden-Gräfte an der Kleimannstraße im Kreuzviertel.
Nachrichten-Ticker