Volleyballturnier am Gymnasium
Lehrermannschaft nicht zu schlagen

Ochtrup -

Zum Abschluss des ersten Halbjahres ging es in den Sporthallen des Schulzentrums hoch her. Dort hatten die Oberstufenkurse des Gymnasiums das traditionelle Volleyballturnier organisiert, bei dem die Mannschaften der EF, Q1 und Q2 ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellten.

Montag, 11.02.2019, 20:00 Uhr
Spannende Spiele erlebten Schüler und Lehrer beim traditionellen Volleyballturnier am Gymnasium.
Spannende Spiele erlebten Schüler und Lehrer beim traditionellen Volleyballturnier am Gymnasium. Foto: Almuth Rusteberg

„Umjubelte Ballwechsel, Aufschlag-Asse, viele gelungene Schmetterschläge und kämpferisch errungene Punkte bestimmten die Spiele auf den Feldern“, schreibt das Gymnasium in einem Pressebericht.

Neben den spannungsgeladenen Spielen habe aber insbesondere das Fairplay, der Spaß am gemeinsamen Spiel, das Anfeuern der Mitspieler von außerhalb des Spielfeldes und die gegenseitige Unterstützung beim Pfeifen und Schiedsrichtern im Vordergrund gestanden. „Gewinnen oder verlieren waren nach einem gelungenen Schlagabtausch nicht mehr so wichtig“, heißt es im Bericht. Nur die Lehrermannschaft wollten die Schüler natürlich unbedingt schlagen. Aber die ließ sich laut Bericht den Sieg im A-Turnier nicht nehmen. Dahinter folgte die Mannschaft Q2.3 und auf dem dritten Platz die Q2.1. Im B-Turnier behauptete sich die Mannschaft Q1.7 vor EF.7 und Q1.6, wobei die beiden Letztgenannten mit gleicher Punktzahl den zweiten Platz errangen.

„Dank des Einsatzes der Sportfachschaft und dem von Sportlehrer Niklas Hoffmann bereits im Vorfeld ausgeklügelten Turniersystem konnten alle Mannschaften viele Spiele bestreiten und ein reibungslos verlaufendes Turnier gewährleisten“, schreibt die Schule. Neben den Sportkollegen waren auch andere Lehrer zum Einsatz auf und neben dem Spielfeld bereit. Die Übersicht bei Punkten und weiteren Spielen habe ein kompetentes Schüler-Kampfgericht behalten, während sich andere Jugendliche im Sanitätsdienst bewährten. Insgesamt sei das Volleyballturnier „eine gelungene Veranstaltung“ gewesen, „die zum fachsimpeln, klatschen, bewundern und mitfiebern einlud.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384908?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker