Ochtrup-News via WhatsApp
Rathaus-Infos direkt aufs Handy

Ochtrup -

„WhatsON“ – das steht für „Ochtrup-News“ via WhatsApp und ist ein neues Kommunikationsangebot der Stadt Ochtrup. Per Whats­App werden dabei in regelmäßigen Abständen städtische Nachrichten aus Politik und Verwaltung an alle Interessierten verschickt.

Freitag, 22.02.2019, 18:00 Uhr
Die Stadt Ochtrup nutzt den Messenger-Dienst „WhatsApp“ für ihre Nachrichten an Bürger.
Die Stadt Ochtrup nutzt den Messenger-Dienst „WhatsApp“ für ihre Nachrichten an Bürger. Foto: Anne Steven

„Wir haben uns für diesen Nachrichtendienst entschieden, da er generationsübergreifend von zahlreichen Menschen genutzt wird und sich daher auch für uns als unkompliziertes, bürgernahes Kommunikationsmittel anbietet“, erläutert Bürgermeister Kai Hutzenlaub das neue Angebot.

Bisher diente ihr Whats­App-Service als Meldungs-App für Bürger, um sich mit ihren Anliegen an die Stadt wenden zu können. Nun geht der Kommunikationsweg auch in die andere Richtung: von der Stadt zu den Bürgern. Dabei werden vor allem Nachrichten ausgewählt, die für viele Ochtruper interessant sein könnten, beispielsweise Veranstaltungsankündigungen, geänderte Öffnungszeiten des Rathauses oder besondere Müllabfuhrtermine, heiß es in einem Presstext der Stadt.

„WhatON“ ist jedoch kein Exklusiv-Nachrichtendienst. Die Meldungen werden in der Regel lediglich angerissen, und ein Link verweist auf die vollständige Nachricht auf der städtischen Homepage, zu der jeder Zugang hat. Damit sei der Service als Ergänzung zu den bestehenden Informationsangeboten zu sehen, betont der Verwaltungschef.

„Eine weitere verlässliche Plattform für Neuigkeiten aus der Stadt ist und bleibt die lokale Presse, die wir regelmäßig mit Pressemitteilungen versorgen, sowie unser vierteljährlicher Newsletter. Von WhatsON erhoffen wir uns vor allem eine breitere, schnellere Streuung der städtischen Nachrichten und auch mehr Aufmerksamkeit für unseren Internet-Auftritt“, so Hutzenlaub weiter.

Letzterer, verrät er bei der Gelegenheit, erscheine bald übrigens auch in einem neuen, moderneren Gewand. „Bei dem jetzt fälligen Relaunch unserer Homepage sind Funktionalität und eine optisch ansprechende Gestaltung miteinander verknüpft. Außerdem wird die neue Internetseite jetzt auch für Handynutzer optimiert.“ Schon deshalb lohne sich ein Klick auf die städtische Homepage.

Auf der städtischen Internetseite werde umfassend auf die datenschutzrechtlichen Aspekte der WhatsON-Nutzung verwiesen. Auf die allgemeinen WhatsApp-Geschäftsbedingungen, denen der Nutzer mit allen Risiken bereits bei der Installation von WhatsApp zustimmt, habe die Stadt Ochtrup keinen Einfluss. Sie verwendet aber ihrerseits für WhatsON ein Smartphone, das allein diesem Zwecke dient und nicht mit dem städtischen System verbunden ist. Das solle verhindern, dass Daten zur Verwaltung via Whats­App von Dritten abgefischt werden können und im umgekehrten Fall auch die Daten der Bürger schützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6410366?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Mammuts-Coach Nils Müller als College-Experte für Ran NFL im Einsatz
Headcoach Sascha Krotil lotste 2018 den angehenden evangelischen Pfarrer Nils Müller als Offense Coordinator zu den Münster Mammuts.
Nachrichten-Ticker