Blaskapelle Gust
Hauke Huning folgt auf Christof Rickeshenrich

Ochtrup -

Vorstandswechsel bei der Blaskapelle Gust: Christof Rickeshenrich stellte sein Amt nach 15 Jahren zur Verfügung. Auch auf weiteren wichtigen Vorstandsposten gab es nach langen Jahren Veränderungen.

Freitag, 05.04.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 14:48 Uhr
Der neue Vorstand der Blaskapelle Gust: (v.l.) Lukas Ostkotte (Kassierer), Udo Biallas (musikalischer Jugendleiter), Anna-Lena Lünter (Beisitzerin), Kristina Gust (zweite Vorsitzende), Hauke Huning (Vorsitzender), Gerrit Ermke (zweiter Kassierer), Anke Hewing (Schriftführerin) und Günter Gust (musikalischer Leiter).
Der neue Vorstand der Blaskapelle Gust: (v.l.) Lukas Ostkotte (Kassierer), Udo Biallas (musikalischer Jugendleiter), Anna-Lena Lünter (Beisitzerin), Kristina Gust (zweite Vorsitzende), Hauke Huning (Vorsitzender), Gerrit Ermke (zweiter Kassierer), Anke Hewing (Schriftführerin) und Günter Gust (musikalischer Leiter). Foto: Maximilian Stascheit

Die Blaskapelle Gust hat einen neuen Vorsitzenden. „Auf der Generalversammlung, die jetzt im Proberaum in der Oster stattfand, wählten die aktiven Mitglieder Hauke Huning einstimmig zum Nachfolger von Christof Rickeshenrich, der nach 15 Jahren im Amt nicht wieder für den Vorsitz kandidierte“, schreibt der Verein in einem Pressebericht.

„Du hast dein Amt immer souverän und mit viel Engagement ausgeführt. Unter deiner Führung ist die Kapelle gewachsen und es ist nicht zuletzt dein Verdienst, dass die Kapelle heute einen intakten und quirligen Musikverein darstellt und dies auch in der Öffentlichkeit so wahrgenommen wird“, zollte Kapellenurgestein Udo Biallas dem scheidenden Vorsitzenden Respekt für seine geleistete Arbeit.

Auch auf weiteren wichtigen Vorstandsposten gab es nach langen Jahren personeller Kontinuität nun Veränderungen. So wird dem neuen Vorsitzenden mit Kristina Gust künftig eine neue Stellvertreterin zur Seite stehen, die in dem Amt auf Anne Ermke folgt. Ihren bisherigen Posten als Beisitzerin übernimmt Anna-Lena Lünter.

Einen Generationswechsel gibt es auf dem Posten des Kassierers, denn auch Peter Gust kandidierte nach 25-jähriger Tätigkeit nicht erneut für ein Vorstandsamt. Als Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter Lukas Ostkotte gewählt. Neuer zweiter Kassierer ist Gerrit Ermke. Auch bei Peter Gust bedankte sich Udo Biallas im Namen der gesamten Kapelle in einer kurzen Laudatio und stellte fest, dass die Kasse unter seiner Verantwortung ein Vierteljahrhundert lang immer tadellos gestimmt habe. „Zumindest ist es dir gelungen, die Fehler immer gut zu vertuschen“, fügte er augenzwinkernd hinzu. Den Dank an die scheidenden Vorstandsmitglieder verband Biallas mit der Hoffnung, dass diese der Kapelle noch lange als aktive Musiker treu bleiben mögen.

Der neue Vorsitzende Hauke Huning (M.) bedankte sich bei Peter Gust (l.) und Christof Rickeshenrich für ihre langjährige Vorstandsarbeit.

Der neue Vorsitzende Hauke Huning (M.) bedankte sich bei Peter Gust (l.) und Christof Rickeshenrich für ihre langjährige Vorstandsarbeit. Foto: Maximilian Stascheit

Bei den weiteren Vorstandwahlen wurde außerdem Nina Hoffstedde als Nachfolgerin von Mareen Hölscher zur Jugendwartin gewählt. Günter Gust als musikalischer Leiter und Anke Hewing als Schriftführerin bestätigte die Versammlung. Die Leitung des Nachwuchsensembles „Gusteenies“ verantwortet weiterhin Udo Biallas.

Vor dem kleinen Wahlmarathon hatte Christof Rickeshenrich auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Neben zahlreichen Auftritten bei Schützenfesten, im Karneval und weiteren Veranstaltungen hob er dabei insbesondere das Showkonzert unter dem Motto „Ohrwurm für jedermann“ in der Aula des Schulzentrums hervor, welches ein voller Erfolg gewesen sein. Außerdem bedankte sich Rickeshenrich für das große Engagement des Karnevalskomitees, das in diesem Jahr mit viel Aufwand neue Kostüme für die über 60 Musiker gefertigt hat.

Zudem ist der Terminkalender der Kapelle auch für dieses Jahr bereits gut gefüllt. Nach den bereits absolvierten Auftritten im Karneval wird die Kapelle auch wieder auf zahlreichen Schützenfesten und Weihnachtsveranstaltungen aktiv sein.

Udo Biallas kündigte außerdem an, dass im Sommer ein neuer Jahrgang der „Gusteenies“ an den Start gehen wird und dafür bereits zahlreiche Anmeldungen vorlägen. Interessierte Nachwuchsmusiker seien trotzdem eingeladen, sich bei der Kapelle zu melden und erste Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren zu sammeln. Voraussetzung ist, dass die Kinder bereits seit mindestens einem halben Jahr Musikschulunterricht nehmen und die C-Dur-Tonleiter auf ihrem Instrument beherrschen.

Zum Thema

Wer Interesse hat, ab Sommer im neuen Jugendensemble teilzunehmen, meldet sich beim musikalischen Jugendleiter Udo Biallas (Telefon 01 60 / 6 10 96 75).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6520898?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker