Wandel der Outlet-Center
Vom kleinen Preis zum großen Erlebnis

Ochtrup -

Seit drei Jahren wird das Ochtruper DOC von der McArthurGlen-Gruppe betrieben. Eine Zeit, in der sich das Outlet-Center verändert hat, finden Center-Manager Armin Wienker und Development-Direktor Deutschland, Henning Balzer. Früher standen Outlets nur für den günstigen Preis. Heute gehe es um weit mehr.

Mittwoch, 10.04.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 07:32 Uhr
Das DOC in Ochtrup hat in den vergangenen drei Jahren einen Wandel erfahren.
Das DOC in Ochtrup hat in den vergangenen drei Jahren einen Wandel erfahren. Foto: Anne Steven

Für die Ochtruper war es anfangs das EOC, später das FOC , heute ist es das DOC. Im täglichen Sprachgebraucht tauchen die alten Bezeichnungen immer mal wieder auf. Aber schließlich wissen alle, dass das Outlet-Center gemeint ist. Anders sieht es da bei den Marken aus, die im Outlet ihre Waren feilbieten. Der dritte Namenswechsel – vom FOC zum DOC und zur McArthurGlen-Gruppe als Mehrheitseigner – habe den entscheidenden Schritt gebracht, betont Center-Manager Armin Wienker am Dienstagmorgen beim Pressetermin. „Man wurde auf der Landkarte als Outlet wahrgenommen“, fasst er zusammen.

Mittel gegen Online-Konkurrenz

Heute – drei Jahre später – sei viel passiert. Insgesamt wurden, so Wienker, etwa 30 Prozent der Verkaufsfläche verändert. Viele neue Marken prägen nun das Bild. Doch auch sonst habe sich das Outlet verändert. Denn standen Center wie das DOC in Ochtrup früher nur für den günstigen Preis, müsse heute mehr passieren, um sich gegen den Online-Handel durchzusetzen.

Entertainment sei da das Schlagwort. Was Armin Wienker meint, sind besondere Veranstaltungen wie etwa das Late-Night-Shopping, der Weihnachtsmarkt oder andere Angebote. Das Einkaufen müsse zum Erlebnis werden. Nur so gelinge es, sich zu behaupten. Da ergehe es dem Outlet-Center wie den Einzelhändlern. Der Hintergrund ist im DOC selbstredend ein anderer und es gibt andere Möglichkeiten.

220 Minuten Aufenthalt im DOC

Laut einer Studie halten sich Besucher übrigens 220 Minuten lang im Ochtruper Outlet-Center auf. „Das ist ein enorm guter Wert“, betonte der Center-Manager. „Das bedeutet eben nicht nur reingehen, shoppen und wieder raus.“ Die Aufenthaltsqualität sei enorm wichtig geworden. Anders als in vielen anderen Outlet-Centern spiele in Ochtrup zudem die Familienfreundlichkeit eine große Rolle.

Insgesamt bietet das DOC übrigens 650 Arbeitsplätze. Nach der Erweiterung würden noch einmal 400 hinzukommen. Bürgermeister Kai Hutzenlaub sieht weitere Vorteile, die das DOC nicht nur für Ochtrup, sondern die ganze Region biete: „Es bringt touristisch viele Menschen ins Münsterland.“ Dies habe er auch in Gesprächen mit den Bürgermeistern anderer Kommunen als positiven Effekt wahrgenommen. „Leider hält es sie nicht davon ab, zu klagen.“

Erweiterungspläne vor Gericht

Apropos: Sowohl Bürgermeister Kai Hutzenlaub als auch Armin Wienker und McArthurGlen-Development-Direktor Deutschland, Henning Balzer, gehen davon aus, dass die Erweiterung des DOC in Ochtrup kommen wird. Aktuell laufen einige Klagen von Nachbarkommunen ( wir berichteten ). Kai Hutzenlaub vermutet allerdings, dass in diesem Jahr keine erstinstanzliche Entscheidung mehr zu erwarten sei.

Die längste Planungszeit für ein Outlet-Center der McArthurGlen-Gruppe schaffte übrigens eines in Frankreich. 24 Jahre dauerte es, ehe in der Normandie die Zusage kam. „Sie können sich vorstellen, dass da die Sektkorken geknallt haben“, berichtete Henning Balzer schmunzelnd. So lange soll die Erweiterung in Ochtrup aber nicht auf sich warten lassen. Das haben sich die Beteiligten fest vorgenommen.

Outlet-Center der McArthurGlen-Gruppe

Die McArthurGlen-Gruppe wurde 1993 gegründet. Seitdem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 630 000 Quadratmeter Outlet-Fläche erschlossen. Es betreibt derzeit 24 Outlets in neun Ländern mit insgesamt 30 000 Mitarbeitern. In den nächsten drei Jahren sind vier neue Outlet-Center sowie insgesamt sieben Erweiterungen geplant. In Deutschland betreibt McArthurGlen drei Outlet-Center. Die Standorte: Berlin, Neumünster und Ochtrup.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6531782?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker