Schützenverein Horst und Wall
Vereinsfahne ist wieder einsatzbereit

Ochtrup -

Knapp 70 Schützenbrüder begrüßte Bernhard Wierling jetzt zur Frühjahrs-Generalversammlung des Schützenvereins Horst und Wall. Die Tagesordnung war wieder sehr umfangreich, so der Verein in seiner Mitteilung. Unter anderen ging es um die Vorstellung der restaurierten Vereinsfahne und die Vorstandsergänzungswahlen.

Donnerstag, 11.04.2019, 09:00 Uhr
. Die restaurierte Vereinsfahne wurde den Mitgliedern auf der Frühjahrs-Generalversammlung von Fähnrich Michael Oeing präsentiert.
. Die restaurierte Vereinsfahne wurde den Mitgliedern auf der Frühjahrs-Generalversammlung von Fähnrich Michael Oeing präsentiert. Foto: Jürgen Ultee

Die Fahne wurde in bester Qualität restauriert und ist damit wieder verfügbar, stellten die Mitglieder bei Inaugenscheinnahme fest. Bei der Finanzierung fehlte allerdings laut Benedikt Pleie „noch ein kleiner Betrag für die Vereinskasse“. Noch während der Versammlung fand sich aber auch dafür ein Finanzier.

Turnusmäßig standen dann Vorstandsergänzungswahlen auf der Agenda. Der zweite Vorsitzende, Michael Wülker, wurde einstimmig wiedergewählt. Schriftführer Ralf-Uwe Schneider steht dem Verein im Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Er übergibt sein Amt an Benedikt Pleie. Ebenfalls trat Heinrich Brinckwirth aus den Reihen der Beisitzer aus. Als Beisitzer wieder gewählt wurden Frank Krabbe, Holger Peters, Andreas Tömmers, Martin Engbers und Martin Lütkehermölle. Neu in die Reihen kommen Kai Holtmannspötter und Michael Oeing. Bernhard Wierling verabschiedete sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern mit Präsenten und gratulierte den neu Gewählten zu ihren Ämtern. Speziell bedankte er sich beim scheidenden Schriftführer Ralf-Uwe Schneider für dessen langjährige Mitarbeit im Vorstand.

Im Anschluss stellte Vereinsmitglied Guido Trindeitmar die Internetseite des Vereins vor. Zur Freude der Karnevalswagenbauer entschied sich die Versammlung auch für einen neuen Karnevalswagenbau zur nächsten Session. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wies Bernhard Wierling auf das traditionelle Poaskenstaaken des Vereins am Ostersonntag (21. April) um 16 Uhr hin, das in diesem Jahr wieder durch Martin Tömmers organisiert wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534097?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker