Dankeschön an die Narren
Fantasie und Fleiß der Narren belohnt

Ochtrup -

Unendlich viel Fleiß und Fantasie steckt in den Narrengefährten und den originellen Kostümen, die in jedem Jahr für den Ochtruper Rosenmontagsumzug gebaut und genäht werden. Eine kleine Belohnung für all die Mühen ist – natürlich neben den Helau-Rufen der Jecken am Wegesrand – die jährliche Prämierung der schönsten Fußgruppen und Wagen. Am Samstag war die Preisverleihung.

Montag, 15.04.2019, 06:00 Uhr
Zur Preisverleihung hatten sich Vertreter der teilnehmenden Fußgruppen und Wagenbauer in den Räumen der Sparkasse eingefunden.
Zur Preisverleihung hatten sich Vertreter der teilnehmenden Fußgruppen und Wagenbauer in den Räumen der Sparkasse eingefunden. Foto: Rike Herbering

„In Ochtrup muss man nur Karneval rufen und schon ist der Raum rappelvoll“, lachte am Freitagabend Hermann-Josef Stascheit von der VerbundSparkasse Emsdetten/Ochtrup angesichts der vielen Gesichter, die ihm in den Räumen der Sparkasse entgegenblickten. Auch Bürgermeister Kai Hutzenlaub nutzte die Gelegenheit, dem Förderkreis und dem Dreigestirn sowie allen anderen Akteuren Dank auszusprechen. Er übergab das Wort anschließend an Josef Pieper, den Präsidenten des Förderkreises Kinderkarneval, der den Vertretern der Vereine und Gruppen Urkunden und Preisgelder überreichte.

Gegenüber den vielen vierten Plätzen bei den Fußgruppen des Zuges holten die Narren der IG Wester, die auf Schusters Rappen dabei waren, den dritten Platz mit dem Thema „Sommerwiese“. Ebenfalls „Bronze“ gab es für die „Rollerladies“, während der zweite Platz an die Gruppe „DuDriDra“ mit ihrer Kostümierung als „DuDriDra-Wichtel“ ging. Über den ersten Platz und einen Wanderpokal freute sich die Fußgruppe „Hell Patrol“ mit dem Motto „Piraten“.

Der vierte Platz für ihre Prunkwagen wurde dem Schützenverein Oster mit seinem „Käpt´n Sharky“, dem Schützenverein Lan-genhorst mit dem „Fluch der Vechte“, dem Schützenverein Horst und Wall mit dem Thema „Weltall“ und dem Schützenverein Lamberti-Mark mit dem Karnevalsmotto „Die Schlümpfe“ verliehen. An den „Raben Socke“ des Schützenvereins Welbergen und das „Hotel Transsilvanien“ des Schützenvereins Niederesch ging gemeinsam der dritte Platz der Wagenwertung. Den zweiten Platz bekam der Schützenverein Alt- und Bollhorst mit seinem „Zauberwald“. Den Sieg und den damit verbundene Wanderpokal heimste die IG Wester mit ihrer „Sommerwiese“ ein..

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6541842?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Bundeswehr-Panzer hilft bei Emsrenaturierung
Schweres Gerät im Naturschutzgebiet: Der Pionierpanzer "Dachs" ist derzeit auf einem Truppenübungsplatz nahe Münster im Einsatz.
Nachrichten-Ticker