Vier Feuer offiziell angemeldet
Stadtverwaltung erinnert an Vorschriften fürs Osterfeuer

Ochtrup -

Zurzeit wird an verschiedenen Stellen wieder damit begonnen, Vorbereitungen für ein Osterfeuer zu treffen. Doch dabei gilt es einiges zu beachten.

Mittwoch, 17.04.2019, 14:58 Uhr
Vor dem Abbrennen von Osterfeuern sollten die Verantwortlichen einen Blick auf die Vorschriften werfen.
Vor dem Abbrennen von Osterfeuern sollten die Verantwortlichen einen Blick auf die Vorschriften werfen. Foto: Katrin Kuhn

Nach den Vorschriften der „Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern in der Stadt Ochtrup“ auf Grundlage des Landesimmissionsschutzgesetzes, des Abfallgesetzes und der Pflanzenabfallverordung gelten folgende Voraussetzungen für ein Osterfeuer:

►  Es darf keine Gefährdung oder erhebliche Belästigung der Nachbarschaft oder der Allgemeinheit verursacht werden.

►  Für Osterfeuer darf nur trockenes, unbehandeltes Holz Verwendung finden.

► Keinesfalls darf das Osterfeuer als Gelegenheit zur Beseitigung von Gartenabfällen, Sperrmüll, Altreifen oder ähnlichem Unrat missbraucht werden.

►  Die Holzhaufen für die Osterfeuer sollen unmittelbar vor dem Abbrennen auf beziehungsweise umgeschichtet werden, damit gewährleistet ist, dass untergeschlüpften Tieren durch das Entzünden des Feuers kein Schaden zugefügt wird.

Aus Sicht der Ordnungsbehörde sind nur einige Stellen geeignet, an denen ohne Störung der Nachbarn oder der Allgemeinheit Osterfeuer veranstaltet werden können. Daher sind solche Veranstaltungen dem Fachbereich II Ordnung rechtzeitig anzuzeigen, damit geprüft werden kann, ob die Zulässigkeitsvoraussetzungen vorliegen, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Anmeldungen sollten bei Sarah Schmidt (Telefon 0 25 53 / 7 32 40) erfolgen. Liegen die Zulässigkeitsvoraussetzungen nicht vor, läuft der Veranstalter Gefahr, dass ein Ordnungswidrigskeitenverfahren gegen ihn eingeleitet wird.

Dem Fachbereich II Ordnung, Schulen und Soziales, gehe es nicht darum, jedes Osterfeuer zu kontrollieren. Das könnte personell gar nicht geleistet werden. Mit der Verordnung hat die Verwaltung jedoch eine Handhabe, um bei Verstößen wie illegalen Feuern gegen die Verantwortlichen vorzugehen. Denn: Bei der Anmeldung müssen nicht nur Zeit und Ort für das Abbrennen angegeben werden, sondern auch ein Verantwortlicher.

Folgende Feuer sind in der Stadt für den Ostersonntag (21. April) angemeldet:

► circa 16 Uhr „Poasken­staken“ und Osterfeuer Schützenverein Horst und Wall, Schützenplatz.

► 19 Uhr Osterfeuer in Langenhorst, Ortsteingang rechts, Nähe ehemals Staab.

► 19.30 Uhr Osterfeuer der KLJB Welbergen, Dorfstraße Richtung Wettringen.

► 20 Uhr Osterfeuer Schützenverein Weiner, Schützenplatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker