Schulfest der Lambertischule
Feiern für das Zirkusprojekt

Ochtrup -

Ein buntes Fest begingen am Samstag die Mädchen und Jungen der Lambertischule. Gemeinsam mit Lehrern und Eltern hatten sie ein buntes Angebot auf die Beine gestellt. Auch viele Ehemalige ließen sich sehen.

Montag, 27.05.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 28.05.2019, 13:06 Uhr
Kreativ werden und Spaß haben stand beim Schulfest der Lambertischule im Fokus. Zahlreiche Stände lockten dazu mit verschiedenen Angeboten.
Kreativ werden und Spaß haben stand beim Schulfest der Lambertischule im Fokus. Zahlreiche Stände lockten dazu mit verschiedenen Angeboten. Foto: Rieke Tombült

Ein vielseitiges Programm lockte am Samstag viele junge Familien zur Lambertischule. Alle vier Jahre veranstaltet die Grundschule ein Fest. „Es trägt sich dadurch, dass die Eltern engagiert mithelfen“, hebt Rektorin Marlies Lütkehermölle hervor. Zur Begrüßung führten die Schüler aller Jahrgangsstufen einen Tanz auf. In den Jahren zuvor ließen sie immer Luftballons steigen, doch der Umwelt zuliebe entschieden sich die Kinder dieses Mal dagegen.

Seit vielen Wochen war Marlies Lütkehermölle im Gespräch mit Elternvertretern, die sogar extra für das Schulfest ein Komitee gebildet haben. Insgesamt überlegten sich Lehrer, Schüler und Eltern 24 unterschiedliche Stationen. Zu der kreativen Ausbeute aller Beteiligten gehörten nicht nur Essensstände, sondern auch Bastelgelegenheiten und sportliche Betätigungen. So konnten die Grundschüler sich auf Dreirädern und Bobbycars duellieren, Steine und Buttons verzieren oder sich zur Stärkung eine Zuckerwatte beziehungsweise eine Tüte Popcorn gönnen.

Damit jedes Kind den Überblick bewahren konnte, gab es Stempelkarten, die nach und nach abgearbeitet werden mussten. Wem es gelang, bei allen 24 Aktivitäten vorbeizuschauen, bekam eine Überraschung. So warteten zum Beispiel auf die Lambertischüler Hausaufgabengutscheine.

Yumna Ghanayem und Judy Chehb gaben an diesem Samstag alles daran, möglichst jede Station zu besuchen. Welche ihnen am besten gefiel, war für sie nicht so einfach zu bestimmen: „Alles war hier eigentlich interessant. Ich hatte richtig viel Spaß“, überlegte Yumna. Sie ist mittlerweile zwar schon in der fünften Klasse, doch ihr kleiner Bruder besucht derzeit das erste Schuljahr an der Lambertischule und zeigte ihr daher alles voller Begeisterung.

Bei den Schulfesten finden stets auch viele Ehemalige den Weg auf das ihnen einst so vertraute Gelände. Schulleiterin Marlies Lütkehermölle freut sich dann immer besonders darüber, die alten Gesichter wiederzusehen. „An alle kann ich mich nicht immer erinnern, aber schon an viele, es kommen ja jedes Jahr etwa 100 neue dazu.“ Dennoch ist das Schulfest immer wieder eine tolle Erfahrung für die Pädagogin.

Alle Einnahmen des Festes fließen übrigens in das Zirkusprojekt der Grundschule Ende Januar 2020. Das Projekt wurde in der Vergangenheit schon einmal an der Schule durchgeführt und traf auf großen Zuspruch. Die Direktorin weiß aber natürlich auch, dass es sehr kostspielig ist. Die Einnahmen vom Schulfest kommen da also gerade recht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6644994?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker