Motto-Woche an der Hauptschule
Störenfriede bleiben draußen

Ochtrup -

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien – 8. bis 10. Juli – steht an der Hauptschule die Motto-Woche an. Allerdings nicht für alle Entlassschüler. Ein Drittel von ihnen wird aus disziplinarischen Gründen ausgeschlossen.

Samstag, 08.06.2019, 05:00 Uhr
In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien – vom 8. bis zum 10. Juli – wird es an der Gemeinschaftshauptschule wieder eine Motto-Woche geben. Allerdings nicht für alle Zehntklässler. Ein Drittel von ihnen wird aus disziplinarischen Gründen ausgeschlossen.
In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien – vom 8. bis zum 10. Juli – wird es an der Gemeinschaftshauptschule wieder eine Motto-Woche geben. Allerdings nicht für alle Zehntklässler. Ein Drittel von ihnen wird aus disziplinarischen Gründen ausgeschlossen. Foto: Archiv

Bis zu den Ferien sind es nur noch wenige Wochen hin. Die letzten Klassenarbeiten für die Versetzungszeugnisse stehen in vielen Schulen noch an. Die Abschlussjahrgänge sind zumeist gedanklich schon mit ihrem neuen Lebensabschnitt beschäftigt. Ausbildung oder weiter die Bank drücken – bei vielen stehen die Pläne inzwischen fest. Auch die, wie die zehn Jahre Schülerdasein im Sommer ihren krönenden Abschluss finden sollen.

Dazu gehört natürlich traditionell die Mottowoche. Die ist an der Städtischen Gemeinschaftshauptschule vom 8. bis zum 10. Juli (Montag bis Mittwoch) terminiert. Zumindest für einen Teil der Zehntklässler. Denn: nicht alle dürfen mitfeiern. „Eine Entscheidung als disziplinarische Maßnahme“, wie Schulleiter Golo Mielke auf Nachfrage gegenüber den WN erklärt.

„Auf der einen Seite haben wir sehr engagierte und motivierte Jugendliche, die sich wirklich alle Mühe gegeben haben und es auch auf den letzten Metern noch tun. Auf der anderen Seite sind da leider aber auch Schüler, die kräftig die Grenzen überschreiten“, so Mielke. Das reiche von mehrfacher Unterrichtsverweigerung und Unkollegialität bis hin sogar zu Schlägereien. „Ein Verhalten also, das wir so natürlich nicht hinnehmen können“, betont der Schulleiter. „Bei solchen Extremen muss man dann auch ‚Nein‘ sagen dürfen.“ Deshalb würde die Mottowoche nicht in der hergebrachten Form stattfinden.

Etwa ein Drittel des Abschlussjahrganges wird die drei Tage lernend im Klassenraum statt feiernd verbringen. „Eine derart hohe Zahl hat es noch nie gegeben, solange ich Leiter dieser Schule bin“, bedauert Golo Mielke. „Es waren vielleicht schon einmal ein oder zwei Jugendliche, die wir ausschließen mussten – aber noch nie so viele. Es ist ein schwieriger Jahrgang.“

Es sei auch für die Pädagogen in der aktuellen Situation „ein Spagat, in dem wir uns bewegen. Wir müssen natürlich die Leistungen der engagierten Schüler honorieren. Mit ihnen werden wir die drei Tage mit viel Spaß und hoffentlich unvergesslich gestalten. Ich bedauere es, dass die anderen mit der Quittung leben müssen, aber an dieser Stelle sind wir als Schule auch gefordert, Flagge zu zeigen.“

Golo Mielke hat bei der disziplinarischen Maßnahme nicht zuletzt auch den Erziehungsauftrag der Pädagogen im Blick: „Das extreme Verhalten der nun ausgeschlossenen Schüler fällt auf die Jahrgänge darunter zurück. Wir hatten als Hauptschule bislang ein gutes Ansehen in Ochtrup. Unsere Entlassschüler waren als Auszubildende bei den hiesigen Unternehmen gefragt und gut gelitten. Diesen Status wollen wir halten und nicht aufs Spiel setzen.“ Er hofft, „dass die Betroffenen doch noch etwas aus der Situation lernen und für ihren zukünftigen Lebensweg mitnehmen.“

Stattfinden wird natürlich für alle die Zeugnisübergange. Und ebenso auch die Abschlussfeier. Letztere, so Golo Mielke, „ist ja dann keine Schulveranstaltung mehr, sondern liegt organisatorisch in den Händen von Schülern und Eltern. Und da müssen diese dann entscheiden, wenn sie einladen oder nicht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6672905?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Auch das Münsterland ist betroffen
Betrug beim Online-Banking: Auch das Münsterland ist betroffen
Nachrichten-Ticker