Bussard-Angriff in der Oster
„Plötzlich saß er auf meinem Kopf“

So dramatisch wie in Hitchcocks „Vögel“ war es nicht – „aber man bekommt schon einen gehörigen Schrecken, wenn ein Bussard einen angreift“, sagt eine 32-Jährige Ochtruperin, der genau das jetzt passiert ist. Von Susanne Menzel
Freitag, 07.06.2019, 18:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.06.2019, 18:30 Uhr
Ein Bussard verteidigte scheinbar in der Oster seine Jungen – und sah eine vorbei joggende junge Frau als Bedrohung für den Nachwuchs an.
Ein Bussard verteidigte scheinbar in der Oster seine Jungen – und sah eine vorbei joggende junge Frau als Bedrohung für den Nachwuchs an. Foto: dpa
Es war ein angenehmer Vormittag, an dem die Ochtruperin (Name ist der Red. bekannt) ihre Laufschuhe schnürte, um zu einer Joggingrunde durch die Oster aufzubrechen. Regelmäßig ist sie dort in der Bauernschaft unterwegs. Mal in den frühen Morgenstunden, mal abends. „So, wie es gerade passt“, sagt die junge Frau.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Banküberfall in Rinkerode: Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Nachrichten-Ticker