Josef und Liesel Wieling feiern Diamantenes Ehejubiläum
Ab und zu trafen sich die Blicke

Ochtrup -

Seit 60 Jahren sind Liesel und Josef Wieling verheiratet - heute feiert das Paar sein Diamantenes Ehejubiläum mit den fünf Kindern, Schwiegerkindern, acht Enkeln sowie vielen anderen Gästen.

Samstag, 22.06.2019, 07:00 Uhr
Seit 60 Jahren hält die Liebe zwischen Josef und Liesel Wieling. Mit ihnen feiern heute das Jubelfest die fünf Kinder, Schwiegerkinder und acht Enkel.
Seit 60 Jahren hält die Liebe zwischen Josef und Liesel Wieling. Mit ihnen feiern heute das Jubelfest die fünf Kinder, Schwiegerkinder und acht Enkel. Foto: Irmgard Tappe

Ein Strauß mit 60 Rosen steht bei Josef und Liesel Wieling im Wohnzimmer. Ein Geschenk der Kinder für 60 Ehejahre. Am 16. Juni war ihr Hochzeitstag, am heutigen Samstag wird die Diamanthochzeit gefeiert. Einige Tage vor dem Fest sitzen die Ehejubilare auf der Terrasse ihres Hauses und erzählen aus ihrem Leben.

Josef Wieling wuchs als zweitältester von acht Kindern in Welbergen „In der Hoffsoat“ auf, einem Teil der Bauerschaft Bökerhook. Liesel hatte zwei Brüder und war ein Stadtkind aus Duisburg. Der zweite Weltkrieg überschattete die Kindheit der Beiden. Eine schlimme Zeit, besonders für Liesel. Denn sie erlebte viele Bombennächte voller Angst. „Als wir nach solch einer Nacht aus dem Bunker kamen, war unser Haus Schutt und Asche. Wir waren ausgebombt“, erinnert sich die 86-Jährige nur ungern an ein besonders tragisches Ereignis. „Bei Verwandten in Hörstel“, erzählt sie, „haben wir zunächst Unterschlupf gefunden. Später haben meine Eltern dort ein Haus gebaut. Hörstel war unsere neue Heimat.“

Für Josef Wieling blieb die „Hoffsoat“ bis heute der „wichtigste Platz im Universum“. In der Dorftischlerei Woltermann absolvierte er seine Ausbildung – und hatte dort seine erste Begegnung mit seiner späteren Frau. Liesel, die damals noch Niehoff hieß, absolvierte nach Abschluss der Hauswirtschaftsschule ihr Anerkennungsjahr bei Familie Baumeister auf Haus Welbergen. „Jeden Morgen Milch holen bei Woltermanns“ zählte zu ihren Aufgaben. „Naja, ich habe dann wohl manchmal verlegen zu Josef herübergeguckt“, schmunzelt die Diamantbraut. Ihr Mann beschreibt es noch genauer: „Ich musste einfach immer zu dem schüchternen jungen Mädchen hinschauen. Ab und zu trafen sich unsere Blicke.“

Bei einer „Schnoobscheeten-Feier“ in der Nachbarschaft kam man erstmals ins Gespräch. Und im Laufe der Zeit trafen sich die Milchholerin und der junge Tischler öfter bei solchen Gelegenheiten. „Wir stellten bald fest, dass wir wunderbar miteinander reden konnten. Und ganz langsam bahnte sich eine Beziehung an“, erzählt der 88-jährige Diamantbräutigam.

1957 – Josef Wieling hatte gerade seine Meisterprüfung in der Tasche – feierte das Paar Verlobung und 1959 war die kirchliche Trauung. Vier Jahre später gründete der Tischlermeister in Welbergen eine Firma. Das Unternehmen wuchs und die Familie auch. Während der Familienvater in der Werkstatt und an den Baustellen wirkte, kümmerte seine Frau sich um Haushalt, Kindererziehung und obendrein um die Büroarbeit.

Trotz der vielen Arbeit blieb dem Paar aber noch etwas Zeit für Hobbys. Beide sangen im Welbergener Kirchenchor und Josef Wieling hatte die Freude am Musizieren entdeckt. Viele Jahre spielte er Saxofon in der Kapelle Gust. Die Wielings machten außerdem gern mit ihren fünf Kindern Urlaub im Sauerland, an der Nordsee und später auf Mallorca.

Mittlerweile hat Sohn Stefan die Firma übernommen und Enkel Alexander tritt ebenfalls in Opa Joesfs Fußstapfen. Das Diamantpaar hat also Zeit, den Ruhestand zu genießen. Sie gehen spazieren, lesen viel und manchmal spielt der 88-Jährige auf seiner Mundharmonika. „Jeden Mittag nach dem Ünnersten setzen wir uns mit einer Tasse Kaffee ins Sofa und sehen uns im Fernsehen eine Folge von „Sturm der Liebe“ an“, verrät er. „Das wichtigste, um unser Alter genießen zu können, sind aber unsere fünf Kinder, Schwiegerkinder und acht Enkel“, betont das Diamantpaar. Mit ihnen und vielen anderen Gästen feiern sie am heutigen Samstag ihr 60jähriges Ehejubiläum, das mit einem Dankgottesdienst in der Dionysiuskirche in Welbergen beginnt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6710784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker