DRK-Kita Niederesch kooperiert mit dem FSV
Damit Kinder immer in Bewegung bleiben

Ochtrup -

Die DRK-Kita Niederesch will Bewegungskindergarten werden und damit ihr pädagogisches Profil stärken. Dafür hat sie jetzt einen Kooperationsvertrag mit des FSV unterzeichnet. Außerdem haben sich Mitarbeiter gemeinsam mit Übungsleitern des FSV fortgebildet.

Freitag, 05.07.2019, 20:00 Uhr
Die DRK Kita Niederesch wird Bewegungskindergarten. Darüber freuen sich (v.l.) Peter Öeinck (FSV-Vorsitzender), Bürgermeister Kai Hutzenlaub, Erzieher Matthias Eißing, Kita-Leiterin Marzena Wenzlaff, Martina Rathmann (Kreissportbund), Reinhard Bahlinghorst vom DRK (Trägervertreter und Schatzmeister), Markus Bender (FSV), Uli Fischer (Vorsitzender Kreissportbund) und Judith Bender (Übungsleiterin FSV).
Die DRK Kita Niederesch wird Bewegungskindergarten. Darüber freuen sich (v.l.) Peter Öeinck (FSV-Vorsitzender), Bürgermeister Kai Hutzenlaub, Erzieher Matthias Eißing, Kita-Leiterin Marzena Wenzlaff, Martina Rathmann (Kreissportbund), Reinhard Bahlinghorst vom DRK (Trägervertreter und Schatzmeister), Markus Bender (FSV), Uli Fischer (Vorsitzender Kreissportbund) und Judith Bender (Übungsleiterin FSV). Foto: mfe

Ein drei Meter langes Drainagerohr mit einem Meter Durchmesser reicht, um Kinder in Bewegung zu bringen. Durch laufen, drüber klettern, rollen oder gerollt werden, verstecken oder drumherum rennen ... – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, um sich mit solch einem Rohr zu beschäftigen. In der Kita Niederesch hat das geklappt. Markus Bender vom FSV hat das Rohr als Geschenk gebracht und „keine drei Sekunden später“, wie Kita-Leiterin Marzena Wenzlaff berichtet, war das Rohr von Kindern belagert und alle hätten viel Spaß gehabt. Die DRK-Kita Niederesch will anerkannter Bewegungskindergarten werden und hat dafür jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit dem FSV Ochtrup unterzeichnet.

Ausprobieren

„Bewegung ist bei uns mehr als nur eine regelmäßige Sportstunde“, betont Wenzlaff. „Der gesamte Kindergartenalltag soll bewegt ablaufen.“ In Vorbereitung für das Qualitätssiegel haben sich die Erzieher gemeinsam mit Übungsleitern des FSV fortgebildet. „Einiges haben wir schon umgesetzt“, sagt Wenzlaff. Die gesamte Kita sei Bewegungsraum, die Türen auch zu den anderen Gruppenräumen ständen offen. Bei jedem Wetter dürften die Kinder auch draußen spielen. „Wir probieren viel aus“, berichtet Wenzlaff bei der Vertragsunterzeichnung. „Wir haben ein sehr qualifiziertes und motiviertes Team, dass unsere Anliegen mit unterstützt, erklärt die Kita-Leiterin weiter. Mit Matthias Eißing stehe zudem ein ausgebildeter Motopäde zur Verfügung.

Ehrenamt

Bürgermeister Kai Hutzenlaub freut sich über das Engagement von Kita und Sportverein. „Das geht weit über die normale Arbeit in der Kita und im Verein hinaus und beinhaltet einen starken ehrenamtlichen Beitrag.“

Die Kooperation mit dem Sportverein sei ein wichtiger Baustein für die Zertifizierung durch den Landessportbund, erklärt Uli Fischer , Vorstandsvorsitzender des Kreissportbundes. Die DRK-Kita Niederesch sei die zweite Kita in der Stadt, die mit diesem Siegel ausgezeichnet werde. „Wir hoffen, dass noch viele weitere hinzu kommen.“

Netzwerk

Auch für den Sportverein sei die Kooperation sinnvoll, betont der FSV-Vorsitzende Peter Oeinck. So entstehe ein starkes Netzwerk, mit dem auch der Verein Nachwuchs gewinne. „Mit dieser Zertifizierung setzen wir Kinderrechte um“, sagt Martina Rathmann vom Kreissportbund. „Kinder haben ein verbrieftes Recht auf Bewegung, Sport und Freizeit und können das in einem Bewegungskindergarten oder auch im Sportverein in Gemeinschaft ausleben.“

Kinder haben ein verbrieftes Recht auf Bewegung, Sport und Freizeit.

Martina Rathmann

„Ein Bewegungskindergarten ist auch eine Qualitätssiegel für eine Stadt“, ist Fischer überzeugt. Daran sei zu erkennen, dass der Kommune an der Förderung des Nachwuchses viel gelegen sei. „Wichtig ist an dem Projekt vor allem, den Kindern den Spaß an der Bewegung zu vermitteln“, erklärt Judith Bender, Übungsleiterin für die Jüngsten. Dabei stünden sportliche Ziele nicht im Vordergrund.

Das Qualitätssiegel „Bewegungskindergarten“ wird der Kita Niederesch beim Weltkindertag in Ochtrup am 22. September offiziell verleihen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6750948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Heftiger Streit um Erweiterungsbau der Pleisterschule
Dieser Spielplatz soll verschwinden, wenn die Pleisterschule erweitert wird. Die Nachbarn laufen dagegen Sturm. Sie möchten, dass der Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Teil des Schulgeländes gebaut wird.
Nachrichten-Ticker