Spaß- und Unterhaltungsprogramm im Stadtpark
Kreativität geht auch ohne das Handy

Ochtrup -

Spiel, Spaß und jede Menge Bewegungsangebote, dazu viele junge Menschen gleichen Alters - mehr braucht es nicht für eine abwechslungsreiche Kreativ-Camp-Woche.

Dienstag, 16.07.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 08:52 Uhr
Riesige Seifenblasen wabern über die Wiese.
Riesige Seifenblasen wabern über die Wiese. Foto: Susanne Menzel

Konzentriert setzt Sam die Schere an. Sorgsam schneidet er das weiße Stoffstück entlang der Linien, die er vorab darauf gezeichnet hatte. Judy geht dem Elfjährigen dabei zur Hand, sichert das Musterstück, damit nichts verrutscht. Die beiden Ochtruper sind Teil der 250-köpfigen Gruppe, die sich seit Montag munter und vergnügt im Stadtpark tummelt.

Sommer geht zwar anders, in diesem Fall fehlt einfach die Sonne, „aber das ist trotzdem besser als die 30 Grad im letzten Jahr“, lächelt Kreativ-Camp-Mitorganisatorin Vera Hartmann . Gemeinsam mit Fabian Post und einem 16 Mann und Frau starken Helferteam bespaßt sie hier bis Freitag die Mädchen und Jungen. Wobei: Für Spaß und Abwechslung sorgen die Kids eigentlich selbst. Denn das Angebot lässt kaum Wünsche offen. Bewegungs- und Aktionsangebote sind ebenso vorhanden wie Fantasie- und Bastelworkshops. Vielfach können sich die Teilnehmer für einen kurzen Zeitraum für ein Event entscheiden – und dann zum nächsten wechseln.

„Diese Struktur haben wir bewusst gewählt, damit sich alle nach Lust und Laune an verschiedenen Dingen ausprobieren können“, erklären Hartmann und Post. Mit eingebunden in dieses Konzept sind vormittags auch die 61 Kinder, die von der OGS St. Marien betreut werden.

Drei Projekte allerdings ziehen sich über die gesamten sieben Tage: So studiert FSJlerin Alyssa Neuenfeldt mit einer musikbegeisterten Gruppe einen Song ein, der beim finalen Camp-Abschluss am Freitag (19. Juli) gegen 10.30 Uhr vor Publikum aufgeführt wird. (Eltern sind herzlich willkommen!)

Neuenfeldts Vorgängerin, die FSJlerin Dana Brüggenkamp, spornt ihre Gruppe zu artistischen Höchstleistungen an. Der „Zirkus Quatschmacher“ wird – ebenfalls am Freitag ab 10.30 Uhr – die Manege freigeben für ganz besondere Kunststücke. Und last, but not least, hat Timo Mikat ein Film-Paket geschnürt. „Stopp-Motion“ lautet der Arbeitstitel, unter dem das Drehbuch selbst geschrieben, die Szenen besetzt und gedreht werden. Das Ergebnis ist für alle später auf dem You-Tube-Freiraum-Kanal zu sehen.

Unterdessen sind Sam und Judy mit den Näharbeiten beschäftigt. Sam hat die Rolle des Zirkusdirektors übernommen. Der weiße Umhang soll das entsprechend in Szene setzen. Der Jugendliche ist – wie auch Judy – „zum zweiten oder dritten Mal beim Kreativ-Camp dabei. Es macht einfach total Spaß. Man lernt eine Menge neuer Leute kennen“, freut er sich. Judy und er kannten sich vorher beispielsweise nicht. Jetzt helfen sie sich gegenseitig: Judy Sam beim Nähen, Sam Judy bei den Vorbereitungen zum Auftritt mit dem Feuerreifen. „Man kann fragen, wen man will: Alle unterstützen einen sofort. Das ist echt cool“, zollt Sam der Organisationsgruppe höchstes Lob.

Absolut erstaunlich: Sind die Kids sonst in ihrer Freizeit kaum ohne Handy zwischen den Fingern anzutreffen, ist an diesem Morgen keines der Kinder mit dem Smartphone ausgestattet. „Ich hab‘s daheim gelassen“, sagt Sam. „Ursprünglich, weil meine Eltern es so wollten. Ich dachte zunächst: Ohne überstehe ich den Tag doch gar nicht. Wie soll das nur gehen? Doch es geht wirklich! Wenn ich jetzt mal die Uhrzeit wissen muss, kann ich ja fragen.“

Kreativ-Camp im Ochtruper Stadtpark 2019

1/36
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
  • 250 nMädchen und Jungen genießen die Abwechslung beim Tischtennis. Kettcar fahren, Fußball spielen, Basteln, Singen und bei vielem mehr. Foto: Susanne Menzel
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6783722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Gasexplosion in einem Wohnhaus
Feuerwehreinsatz am Max-Klemens-Kanal: Gasexplosion in einem Wohnhaus
Nachrichten-Ticker