‚Kulturrucksack NRW‘
Kunst der Schauspielerei probieren

Ochtrup -

Im Rahmen des ‚Kulturrucksack NRW‘, bei dem Kindern und Jugendlichen der Zugang zu vielfältigen kulturellen Angeboten ermöglicht werden soll, organisiert das Jugendcafé Freiraum einen Theaterworkshop unter der Leitung von Gero Bergmann und Katrin Kawinkel.

Samstag, 28.09.2019, 08:00 Uhr
Bei einem dreitägigen Workshop im Jugendcafè Freiraum können Kinder jetzt wieder mit Unterstützung von Gero Bergmann und Katrin Kawinkel eine Theaterszene einstudieren.
Bei einem dreitägigen Workshop im Jugendcafè Freiraum können Kinder jetzt wieder mit Unterstützung von Gero Bergmann und Katrin Kawinkel eine Theaterszene einstudieren. Foto: Rieke Tombült

Vom 16. bis 18. Oktober (Mittwoch bis Freitag), jeweils zwischen 10 und 14 Uhr, sind die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 14 Jahren eingeladen, sich in der Kunst der Schauspielerei zu probieren und bestenfalls zu verwirklichen.

Retrospektiv betrachtet, zeigt die lange kulturelle Tradition der Theaterkunst, deren Wurzeln im antiken Griechenland liegen, ihre hohe Anziehungskraft. Sogar die kultivierten Römer erkannten das Potenzial. Trotz der Digitalisierung, hält die Begeisterung für das Theater – der alten Form des Filmes – an. Dies mag unter anderem auf die vergleichsweise hohe Authentizität und Publikumsnähe zurückzuführen sein. Gleichzeitig verlangt die Umsetzung einer Theaterszene einiges von den Mitwirkenden ab. Fehler können – anders als bei einer Filmproduktion – nicht korrigiert werden. „Umso wertvoller, dass mit Gero Bergmann und Katrin Kawinkel zwei sehr erfahrene Leute ihre Expertise einbringen“, schreibt das Jugendcafè Freiraum in seiner Pressemitteilung.

Gero Bergmann, der aus Metelen stammt und mittlerweile in Berlin lebt, bezieht seine fast 20-jährige Erfahrung als Schauspieler Fechtlehrer, Stuntman, Sprecher für Hörspiele, Moderator und Regisseur vor allem aus dem Piraten-Open-Air, das seit September 2015 jährlich in Grevesmühlen stattfindet. Die Freilichtbühne mit einer Kapazität von 1600 Plätzen gehört zu den erfolgreichsten in Mecklenburg-Vorpommern. Dort wirkte er jahrelang in der Rolle des Capt’n Flint mit, ehe er 2017 nach einer sechsjährigen Pause als Alchemist, Berater des Königs – und Gegenspieler von Capt’n Flint – auf die Grevesmühlener Bühne zurückkehrte.

Unterstützt wird Gero Bergmann von Katrin Kawinkel, die aus Berlin kommt. Kawinkel kann als freiberufliche Schauspielerin, Tänzerin, Stuntfrau, Feuerartistin, Tanzchoreografin sowie Fotografin immerhin auf knapp 14 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Sie hat die Showgruppen „Flammenrausch“ und „Hammerflausch“ gegründet. Außerdem arbeitete sie mit internationalen Bands zusammen und spielte mit ihnen auf großen Festivals in Deutschland. 2017 war Katrin Kawinkel in der Westernstadt „El Dorado Templin“ als Schauspielerin und Stuntfrau zu sehen.

Gemeinsam wird bei dem dreitätigen Workshop eine Theaterszene einstudiert, bei der Jungen und Mädchen gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Nach Stimm- und Körpertraining erfolgen Erarbeitung und Umsetzung der Sequenz, die dann in der Probe und Aufführung ihren Höhepunkt findet. Die Teilnahmekosten betragen fünf Euro. Anmeldungen im Jugendcafé Freiraum (Telefon 0 25 53 / 58 86 ), E-Mail info@jugendcafe-freiraum.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6962344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker