„Clean Up Ochtrup“ macht sich ans Aufräumen
Bewusstsein für Umwelt schaffen

Ochtrup -

„Clean Up Ochtrup“ nennt sich die neue Gruppe, die mindestens einmal im Quartal zukünftig Stellen in der Töpferstadt von Unrat befreien will.

Montag, 14.10.2019, 06:00 Uhr
Schnell hatten die Helfer der neuen „Clean Up Ochtrup“-Gruppe die Säcke und Behälter mit Unrat gefüllt. Entlang des Straßengrabens (Foto r.) fanden sich etliche Abfälle, die wohl einfach aus dem Autofenster entsorgt wurden.
Schnell hatten die Helfer der neuen „Clean Up Ochtrup“-Gruppe die Säcke und Behälter mit Unrat gefüllt. Entlang des Straßengrabens (Foto r.) fanden sich etliche Abfälle, die wohl einfach aus dem Autofenster entsorgt wurden. Foto: Moritz Mohring

„Den ersten gelben Sack haben wir schon auf dem Weg bis hier hin gefüllt“, berichten Alexandra und Sebastian Schoo am Samstagmittag, während einige weitere freiwillige Helfer eintreffen. Manche von ihnen kennt das Ehepaar schon von der „ Fridays for Future “-Demo in Ochtrup vor ein paar Wochen.

Mit „Clean Up Ochtrup“ haben sie jetzt eine Gruppe ins Leben gerufen, die regelmäßig Teile der Stadt von Unrat säubern will. Damit möchten die Töpferstädter auf Aktionen wie „Ochtrup räumt auf“ aufbauen.

„Wir würden es sowieso machen“, sagt Alexandra Schoo, die auch von ihren beiden Kindern tatkräftig unterstützt wird. „Jeder, der dazu kommt, ist schon ein Gewinn“, erklärt ihr Ehemann. Vier weitere Helfer hatten sie bereits erwartet, beim Treffen an der Bushaltestelle an der Laurenzstraße sind es letztlich sogar acht.

Das Gebiet im Umkreis des Fast-Food-Restaurants hat sich die Gruppe bewusst vorgenommen. Aber Familie Schoo weiß, dass sich die gelben Säcke selbst in Bereichen der Bauerschaften schnell füllen. „Die Aktion „Ochtrup räumt auf“ ist einmal im Jahr, wir wollen uns zukünftig mindestens jedes Quartal treffen“, erklären sie. Ziel sei es nicht nur, Bereiche der Stadt aufzuräumen, sondern auch ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie verdreckt die Umwelt bei genauerem Hinsehen ist.

Besonders wichtig sei auch die Mülltrennung. Deswegen sind in der Holzkiste auf ihrem Lastenfahrrad gleich mehrere Müllbeutel befestigt. Den Kindern wird genau gezeigt, welcher Müll zusammengehört. Akribisch geht die Gruppe den Bereich entlang der Skater-Anlage ab und angelt Verpackungsfolie, Pfandflaschen, Becher und anderen Unrat aus dem hohen Gras und dem Gebüsch.

Neben kleinen Plastikresten wollen sie auch die Zigarettenstummel beseitigen, die das Grundwasser gleichermaßen verschmutzen. Mancher Unrat ist schon tief im Gras verwachsen, aber die freiwilligen Helfer halten die Augen offen.

Die Kindern der Familie Schoo helfen nicht nur eifrig bei der Müllbeseitigung, sie sind auch fasziniert von den verschiedenen Pilzarten, die am Wegesrand vegetieren. Dass sie diese nicht anfassen sollen, wissen sie, aber mit Hilfe einer Handyanwendung erklärt ihr Vater ihnen zumindest, um welche Sorte es sich handeln könnte.

Am Ende der Aktion hat die kleine Gruppe den Fahrradkarren voll. Allein drei gelbe Säcke, von Glas, Metall und sonstigen Abfällen abgesehen, hat der Rundgang von der Haltestelle bis zur ersten Kreuzung und zurück gefüllt. Eigentlich wollten die Freiwilligen ein größeres Gebiet absuchen, aber die Ladefläche des Fahrrads ist voll. „Nächstes Mal nehmen wir einen zweiten Bollerwagen mit“, ist der Beschluss. Für heute tauschen sie schon einmal die Handynummern aus, damit sie sich in der WhatsApp-Gruppe absprechen können, wann und wo die nächste Aktion stattfinden soll.

Zum Thema

Wer der Gruppe beitreten möchte, Fragen hat, oder auf reinigungsbedürftige Orte in Ochtrup hinweisen möchte, kann sich melden. Die Kontaktadresse lautet: „cleanupochtrup@gmail.com“

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6997801?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker