Kinder-Radio-Kanal eine Woche zu Gast in Ochtrup
Lambertischule auf Sendung

Ochtrup -

Solch einen Anruf erhält man nicht alle Tage: „Der Westdeutsche Rundfunk hat bei uns angefragt, ob wir uns nicht als Schule an einem Sendeformat im Kinder-Radio-Kanal KiRaKa beteiligen wollen. Die Zusage fiel uns nicht schwer“, lächelt Marlies Lütkehermölle, Leiterin der Lamberti-Grundschule. Und dass sie die Schülerschar bei dieser Entscheidung voll uns ganz hinter sich hat, auch daran gab es keinen Zweifel.

Dienstag, 05.11.2019, 07:00 Uhr
Christina Pannhausen, Autorin der Sendung im Kinder-Radio-Kanal, fängt beim Freibadbesuch der Lambertischüler mit ihrem Mikrofon die Fragen ein.
Christina Pannhausen, Autorin der Sendung im Kinder-Radio-Kanal, fängt beim Freibadbesuch der Lambertischüler mit ihrem Mikrofon die Fragen ein. Foto: Susanne Menzel

Und so rückte Christina Pannhausen am Montagmorgen samt Mikrofon in der Tasche an, um den Mädchen und Jungen zunächst einmal die Grundzüge des Radiomachens zu erklären. Mitgemacht bei der Aktion hätten am liebsten alle Kids. Bei vier vierten Klassen leider viel zu viele. So wurde ausgelost, jeweils fünf kamen zum Zuge.

Eine Woche lang wird für diese Gruppe das Radio das bestimmende Unterrichtsthema sein. Zunächst hatten sie im Laufe des Vormittages noch Rätsel erstellt und eine Umfrage „Kochen als Schulfach?“ gestartet. Ab morgen werden die Beiträge auf WDR 5 gesendet.

„Bislang habe ich den Kanal noch nicht gehört. Ab sofort werde ich das aber tun“, versichert der zehnjährige Simon. Seine Mitschüler nicken zustimmend. Die meisten von ihnen lassen sich eher von Musik aus dem Smartphone beschallen, als dass sie Nachrichten oder Unterhaltungssendungen lauschen. Das, so sind sie sich jedoch sicher, wird sich – zumindest in dieser Woche – ändern.

Nach der ersten Pause machen sich die Nachwuchs-Moderatoren mit Christina Pannhausen, Schulleiterin Marlies Lütkehermölle und Lehrerin Christiane Brummel-Floren auf den Weg zum Bergfreibad. Dort sollte eine Reportage entstehen, für die die Viertklässler einen Haufen Fragen im Gepäck haben. „Wie viel Wasser passt ins große Becken? Woher kommt das Wasser? Warum ist der Umbau nicht rechtzeitig fertig geworden? Was hat die Baumaßnahme gekosten? Wer bezahlt das Geld? Und: Warum steht da ein Pott?“ waren nur einige Dinge, die die Kids von Betriebsleiter Robert Ohlemüller, Herbert Bätker als Technischem Leiter des Versorgungsbereiches und Schwimmmeister Björn Bendias wissen wollten. Der Wissensdurst des Nachwuchses war kaum zu stoppen. Auch wenn Christina Pannhausen alsbald die „Bremse“ ziehen musste: „Länger als vier Minuten wird der Beitrag nicht. Diese Zeit habe ich schon längst zusammen.“

Besonders spannend wird‘s noch mal am Freitag: Dann wird live aus der Ochtruper Lambertischule ins Land gesendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker