Kräht der Hahn auf dem Mist, . . .
. . . lässt‘s der Herrgott wachsen

Ochtrup -

Bei den Landwirten ist noch keine Winterruhe eingekehrt. So zieht es Bernhard Engbring aufs Feld, um dort Triticale auszusäen. An seiner Seite: die fünfjährige Johanna, die das Treckerfahren über alles liebt.

Mittwoch, 06.11.2019, 06:00 Uhr
Johanna liebt die Treckerfahrten mit Papa Bernhard. Am liebsten im Fendt, der hat einen flauschigen Kindersitz. Vor dem Säen wird erst einmal gerechnet (Foto l.).
Johanna liebt die Treckerfahrten mit Papa Bernhard. Am liebsten im Fendt, der hat einen flauschigen Kindersitz. Vor dem Säen wird erst einmal gerechnet (Foto l.). Foto: Susanne Menzel

Aufgeregt läuft Johanna um den Trecker ­herum. Die Fünfjährige darf heute an der Seite ihres Vaters Bernhard Engbring mit aufs Feld. Die Winteraussaat steht an. Und der kleine Blondschopf geht diesmal nicht wie ihre dreijährige Schwester Katharina in den Kindergarten, sondern kann daheim bleiben. „Die Mädels achten untereinander ganz genau darauf, wer wann auf dem Hof mitmachen darf“, schmunzelt der Vater. „Noch hat der Nachwuchs Spaß an der Arbeit in der Landwirtschaft.“

Derweil begutachtet Johanna jeden Handgriff ihres Vaters. Bernhard Engbring sät heute Triticale, eine ertragsstarke Mischung aus Weizen und Roggen, auf fünf Morgen seiner Scholle aus. Die Ernte ist im kommenden Jahr für den Eigenbedarf, die Familie wird damit 196 Sauen in ihren Ställen füttern.

Doch vor der Praxis steht die Theorie. Und die sieht zunächst einmal einige Rechenaufgaben vor. „Einfach die Saatmischung einfüllen und locker ausstreuen, ist nicht“, sagt Engbring. 340 Körner pro Quadratmeter müssen es sein, 150 Kilogramm pro Hektar. Eine vorgefertigte Tabelle am Saatguttank des Treckers hält dazu eine Übersicht bereit, welche Einstellung bei diesen Vorgaben gewählt werden muss.

Bernhard Engbring tippt die Formeln in den Taschenrechner seines Handys, füllt einen Eimer mit Saatgut, wiegt es ab und gießt die Menge dann in die Sämaschine. „30 Mal muss ich jetzt am Rad drehen, um zu gucken, ob die benötigte Menge herauskommt. Und ob die Einstellung richtig gewählt ist“, erklärt der Landwirt sein Tun. Auf Anhieb gelingt ein Volltreffer. „Das ist selten“, staunt Engbring.

Johanna klettert in der Zeit in die Fahrerkabine des großen Fendt-Treckers. Drei PS-starke Maschinen stehen auf dem Hof: als kleine, mittlere und große Ausführung. „Am liebsten sitze ich in dem großen Fendt“, erklärt das Mädchen. Sie liefert die Begründung gleich hinterher: „Hier ist der Kindersitz so flauschig. Bei den anderen tut schnell der Popo weh.“

Bernhard Engbring dokumentiert unterdessen seine Saatmengen sowie den Zeitpunkt. Eigentlich wäre die erste Oktoberwoche für diese Arbeiten optimal – in diesem Jahr allerdings hat der Dauerregen dem Bauern einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Wir sind halt abhängig von der Natur“, sagt der Ochtruper. „Da muss man flexibel sein.“ Das Wintergetreide, so klärt er auf, ist ertragsstabiler als die Sommersaat. Je nachdem, wofür die Ernte verwendet werden soll, muss das Feld beschaffen sein. Nur unkrautfrei wird ein Kornfeld beispielsweise nach einer Begutachtung freigegeben, um den Ertrag als neues Saatgut zu verwenden. Als Futter oder zum Brot backen darf es dagegen auch mit Unkraut verwendet werden.

Bernhard Engbring überprüft noch einmal den Saataufsatz sowie die Kreiselegge an seinem Trecker. Dann endlich gibt er das Zeichen zum Aufbruch. Johanna klettert schnell wie der Blitz wieder auf ihren Sitz – die Fahrertür klappt zu und los geht’s.

Vier Kilometer sind’s bis zum Ziel. Vorbei an den Äckern der Nachbarn und ein Stückchen durch den Wald. Johanna grinst und lehnt sich entspannt zurück, während Vater Bernhard Reihe für Reihe auf seinem Grund und Boden abfährt.

Im August wird der dieses Ziel erneut anfahren. Dann ist Erntezeit. „So der Herrgott es wachsen lässt“, hofft der Landwirt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker