Neujahrskonzert von Männerchor und „Con fuego“
Bis die imaginären Klosterwände wackeln

Ochtrup -

Der Hollywood Boulevard liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

Montag, 13.01.2020, 07:00 Uhr
Machten beim Konzert von Männerchor und „Con fuego“ als Moderatoren-Team eine ebenso gute Figur wie als Gesangs-Duo: Sandra Lischik und Martin Huckebrink.
Machten beim Konzert von Männerchor und „Con fuego“ als Moderatoren-Team eine ebenso gute Figur wie als Gesangs-Duo: Sandra Lischik und Martin Huckebrink. Foto: Irmgard Tappe

Zur Einstimmung erklang das „Conqueste of Paradise“, das 1996 als „Henry-Maske-Einmarschlied“ bekannt wurde. Danach eröffnete der Männerchor die „Sternstunden der Filmmusik“. Beim „Wolgalied“ kam Gänsehautfeeling auf. Wilfried Stening brillierte als Solist, und der Männerchor begleitete ihn mit dezentem Gesang. Ein Ohrenschmaus besonders für die ältere Generation war außerdem das Lied „ Lilli Marleen “, das Kirsten Sicking gefühlvoll zu Gehör brachte.

Neujahrskonzert „Welcome to Hollywood“ von Männerchor und „Con fuego“

1/30
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe
  • Der Broadway liegt in Ochtrup. Ja, dieser Eindruck entstand am Samstag und Sonntag in der Aula des Schulzentrums. Schon das Motto des Neujahrskonzertes „Welcome to Hollywood“ ließ ein Eintauchen in die Glitzerwelt Hollywoods erahnen. Und was der Männerchor Ochtrup und das Ensemble „Con fuego“ unter Leitung von Thomas Lischik auf die Bühne zauberten, war ein musikalisches Showerlebnis par excellence.

    Foto: Irmgard Tappe

Die Reise ging natürlich auch in die Welt der Musicals. Zum Beispiel mit Melodien aus „West Side Story“ oder „König der Löwen“. Die Cowboys aus dem Wilden Westen waren ebenfalls vertreten mit „Bonanza“. Blitzschnell schlüpften die Chormitglieder in die verschiedensten Rollen. Bei „Sister Act“ brachte Con fuego die Nonnen in Schwung, bis die imaginären Klosterwände wackelten und riss das Publikum restlos mit.

Die Reise ging außerdem in die Welt Walt Disneys mit Stücken aus dem Film „Aladdin“. Sandra Lischik, die im Laufe des Abends mehrfach als Solistin begeisterte, trat nun im Duett mit Martin Huckebrink auf. Die beiden bewiesen, dass sie nicht nur als Moderatoren-Team eine gute Figur machten, sondern auch als Gesangs-Duo. Wilfried Stening ließ die Biene Maja durch den Saal schwirren. Auch James Bond fehlte nicht in dem vielfältigen Repertoire, das instrumental von Thomas Lischik und drei Musikern aus dem Posaunenchor begleitet wurde. Zum Abschluss dieses großartigen Konzertes begeisterten die Chöre das Publikum mit einem bunten Melodienstrauß aus dem Musical „My fair Lady.“ Und der kräftige Applaus der zahlreichen Besucher entlockte ihnen noch eine Zugabe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7187878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker