Mitgliederversammlung des Heimatvereins
Unterhaltsame Sitzung mit plattdeutschem Einschlag

Ochtruip -

Informativ und unterhaltsam war die Mitgliederversammlung des Heimatvereins, bei der es neben zahlreichen Rück- und Ausblicken auch Musik gab. Die Wahlen waren nur Formsache.

Dienstag, 28.01.2020, 05:00 Uhr
„Loat us men noch luk bliewen…“ intonierte Hannes Flormann bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins.
„Loat us men noch luk bliewen…“ intonierte Hannes Flormann bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins. Foto: Bernd Tombült

„Loat us men noch luk bliewen…“ So ließ sich die Stimmung bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins in der Gaststätte „Happens Hof“ beschreiben. Hannes Flormann trug die Zeile in seinem plattdeutschen Song.

Zuvor gab es bei Kaffee und Rosinenbrot eine lebhafte Unterhaltung an den Tischen. Vorsitzender Manfred Schründer gab einen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre. Als Höhepunkte nannte er das Sommerfest an der Mueseschür, die plattdeutschen Messen an den Pottbäckersonntagen und das vorweihnachtliche Plätzchenbacken mit dem Kindergarten St. Michael im Spieker. Kassierer Herbert Bruns hatte eine gefüllte Kasse vorzuweisen und wurde von den Kassenprüfern und der Versammlung entlastet. Die Prüfer bestätigten ihm eine ausgezeichnete Kassenführung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein Rückblick der einzelnen Gruppen schloss sich an. Dieter Thebelt (Reisen), Friedhelm Todtenhaupt (Tagestouren), Alfred Timmermester (Senioren), Anne Rottmann (Jugendtextilgruppe), Marie Post (Middewinterhornbläser), Günther Biermann (Wandergruppe) und Bruno Kippelt (Heimatkunde) ließen zwei ereignisreiche Jahre Revue passieren, gaben aber auch einen Ausblick auf anstehende Aktivitäten.

Dann kam der große Auftritt von Vereinsmitglied Hannes Flormann. „Sein Vortrag in Plattdeutsch munterte die Gesellschaft auf, beherrschen doch fast alle noch diese alte Sprache“, schreibt der Heimatverein. „Im Vortrag und in seinen Liedern ließ sich manches sagen, was auf Hochdeutsch schlecht möglich wäre.“ So wurden die Anwesenden schon mal auf die Karnevalszeit eingestimmt.

Die anschließenden Wahlen waren Formsache, da alle Vorstandsmitglieder weitermachen wollten und von den Mitgliedern wiedergewählt wurden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222049?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker