Trauer um Cläre Boge
Freude an den einfachen Dingen

Ochtrup -

Lesern dieser Zeitung war sie bis zum Jahr 2003 unter dem Kürzel „cb“ bekannt. Am Sonntag ist Cläre Boge im Alter von 94 Jahren verstorben.

Dienstag, 28.01.2020, 09:00 Uhr aktualisiert: 28.01.2020, 09:58 Uhr
Cläre Boge †
Cläre Boge † Foto: Irmgard Tappe

Die Ochtruperin war nicht nur lange Jahre Mitarbeiterin dieser Zeitung, sie war zudem das erste weibliche Ratsmitglied in Ochtrup. 1969 wurde sie für die CDU-Fraktion in das bis dahin von Männern dominierte Gremium gewählt. Insgesamt engagierte sie sich 20 Jahre in der Kommunalpolitik.

Geboren wurde Cläre Boge am 15. November 1925 in Münster, aufgewachsen ist sie in Telgte. Dort war sie nach dem Zweiten Weltkrieg in der Spätheimkehrerbetreuung tätig. In der Töpferstadt lebte sie seit ihrer Heirat 1953. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, die Och­truperin war zudem mehrfache Großmutter.

Die Mitbegründerin der Begegnungsstätte im Stadtpark engagierte sich lange auch im Vorstand der Villa Winkel. Auch nach ihrem 90. Geburtstag im Jahr 2015 blieb sie am gesellschaftlichen und politischen Geschehen in Ochtrup interessiert. Aber es seien die „einfachen Dinge des Lebens, an denen ich mich immer wieder erfreue“, sagte sie damals.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker