Gymnasium Ochtrup
Inspirationen für die eigene Arbeit

Ochtrup -

Ein Besuch der Kunstakademie in Münster gehört für die Kunstkurse des Gymnasiums zum Unterricht. Damit sind immer wieder besondere Herausforderungen verbunden.

Dienstag, 11.02.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 16:20 Uhr
„Nest“ ist eine Installation überschrieben, die die Schüler des Gymnasiums im Foyer der Kunstakademie vor eine besondere Herausforderung stellte.
„Nest“ ist eine Installation überschrieben, die die Schüler des Gymnasiums im Foyer der Kunstakademie vor eine besondere Herausforderung stellte. Foto: Karolin Hörsting

Die Schüler der Kunstkurse der Q 1 und Q 2 des Gymnasiums haben jetzt die Kunstakademie in Münster besucht. „Bei einem Rundgang werden die Kunstkurse jedes Jahr wieder mit Neuem und Ungewohnten konfrontiert und auch mit Fragen wie: ,Ist das Kunst?‘“ oder ,Was ist Kunst?‘, heißt es in einem Bericht der Schule.

Tonio Nitsche , ein Student und Mitarbeiter der Kunstakademie führte durch die Ausstellungsräume. Dabei gab er den Schülern Gelegenheit, Fragen zu verschiedenen Kunstwerken zu stellen. Zudem gewährte Nitsche einen Einblick in seine eigenen Arbeiten und die seiner Klasse.

„Eine besondere Herausforderung war die Teilnahme an einer Performance, initiiert von Studentinnen der Didaktikprofessorin Birgit Engel, im Foyer der Kunstakademie, das als Nest ausgebaut wurde“, heißt es in dem Bericht weiter. Im Anschluss reflektierten die Schülern ihre anfängliche Unsicherheit, das Überwinden von Scham, den Spaß an der Teilnahme und den Prozess, der sich beim gemeinsamen Agieren ergab.

Neben angeleitetem Betrachten durch Lehrerin Karolin Hörsting und Referendarin Mietje Dicke gab es auch Gelegenheit, die dargebotenen Kunstwerke auf eigene Faust zu erkunden. Die installationslastige Ausstellung habe besonders den Schülern der Q 2 viel Inspiration für ihre eigenen Werke im Kunstunterricht geboten.

Die Beschäftigung mit ganz unterschiedlichen Kunstwerken und der Diskussion der Frage, was Kunst sei, zog Marika Beckmann aus der Q  das Fazit: „Letztendlich geht es darum sich auszudrücken. In welcher Form das geschieht, ist irrelevant“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker