Brandstiftung gemutmaßt
Feuerwehr löscht zwei Kleinbrände

Ochtrup -

Zwei Kleinbrände wurden der Ochtruper Feuerwehr am Sonntag und Montag gemeldet. In beiden Fällen war der entstandene Schaden gering. Parallelen zu Vorangegangen Bränden tun sich jedoch auf.

Montag, 24.02.2020, 12:28 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 19:20 Uhr
Am Kniepenkamp ist am Montagmorgen Sperrmüll in Brand geraten. Es wird Brandstiftung vermutet.
Am Kniepenkamp ist am Montagmorgen Sperrmüll in Brand geraten. Es wird Brandstiftung vermutet. Foto: Anne Steven

Zu zwei Einsätzen ist die Feuerwehr am späten Sonntagabend und am frühen Montagmorgen gerufen worden.

Am Witthagen wurde am Sonntag um 21.51 Uhr ein Kleinbrand gemeldet. Die neun Einsatzkräfte fanden beim Eintreffen nur noch Überreste einer mobilen Toilettenanlage aus Kunststoff vor, die an einer Baustelle abgestellt worden war. Durch das Feuer wurde auch eine Baumaschine leicht beschädigt.

Haufen Sperrmüll brannte

Am Montag rückten die Kameraden gegen 6 Uhr an den Kniepenkamp aus. Dort hatte abgestellter Sperrmüll Feuer gefangen. Zehn Feuerwehrleute und zwei Einsatzfahrzeuge waren ausgerückt. Die Blauröcke hatten den Entstehungsbrand relativ schnell unter Kontrolle, so Wehrleiter Andreas Leusing. Beide Einsatzstellen wurden im Anschluss an die Löscharbeiten an die Polizei übergeben. Es deuten sich Parallelen zu der Brandserie Anfang November vergangenen Jahres an, als Altkleidercontainer und Mülltonnen angezündet wurden (wir berichteten). Die Container an der Goethestraße haben 2019 gar vier Mal gebrannt. Die Polizei ging damals von Brandstiftung aus. Eine gleiche Brandursache kann bei den aktuellen Vorfällen nicht ausgeschlossen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7289592?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker