Tag der Archive
Antworten rund um die Wasserfrage

Ochtrup -

Der diesjährige Tag der Archive am kommenden Sonntag informiert über die Entwicklung des kommunalen Trinkwassersystem. Stadtarchivarin Karin Schlesinger hat dazu allerlei Antworten zur Ochtruper Wasserfrage und einige Anekdoten zusammengestellt.

Montag, 02.03.2020, 14:04 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 18:12 Uhr
Auf einer historischen Postkarte ist neben der Bergwindmühle auch der 1902 erbaute und heute durch ein moderneres Pendant ersetzte Wasserturm zu sehen.
Auf einer historischen Postkarte ist neben der Bergwindmühle auch der 1902 erbaute und heute durch ein moderneres Pendant ersetzte Wasserturm zu sehen. Foto: privat

Wenn man die historische Postkarte von Ochtrup betrachtet, erkennt man bei genauerem Hinsehen gleich zwei markante Wahrzeichen. Links hinter der Bergwindmühle steht der alte Wasserturm, ein aus Ziegeln gemauerter Koloss aus dem Jahre 1902.

Wozu diente er eigentlich genau – außer für die gute Aussicht, wie die Postkarte nahelegt? Und welche Kapazitäten hat der heutige, moderne Wasserturm? Das sind Fragen, die selten gestellt werden. Denn wer heute sauberes Trinkwasser braucht, dreht einfach den Hahn auf. Aber seit wann gibt es überhaupt eine städtische Trinkwasserversorgung in der Töpferstadt? Und wie stand es damals um die Hygiene?

Stadtarchivarin Karin Schlesiger lädt am 8. März zum Tag der Archive ein.

Stadtarchivarin Karin Schlesiger lädt am 8. März zum Tag der Archive ein. Foto: Katrin Kuhn

Antworten rund um die „Wasserfrage“ und manch eine persönliche Anekdote, etwa über den Ochtruper „Kanal-August“ oder auch „Wasserpapst“, nach dem heute noch eine städtische Straße benannt ist, erläutert Stadtarchivarin Karin Schlesiger während des Tages der Archive.

Der diesjährige, kreisweite Archivtag mit Ausstellungen, Vorträgen und Filmen findet am Sonntag (8. März) ab 11 Uhr in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten statt. Bis 17 Uhr haben Besucher Gelegenheit, sich am Beispiel historischer Fotos, alter Akten, Zeichnungen und anderen Archivunterlagen neben vielen anderen Themen unter dem Motto „Wirtschaft – Wachstum – Wandel“ über die Entwicklung des kommunalen Trinkwassersystems zu informieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker