Polizeiermittlungen
Drei Fälle von Unfallflucht am vergangenen Wochenende

Ochtrup -

Der Polizei sind am vergangenen Wochenende drei Fälle von Unfallflucht auf den Parkplätzen Ochtruper Lebensmitteldiscounter und an der Bahnhofstraße gemeldet worden. Die Beamten suchen Zeugen.

Mittwoch, 04.03.2020, 08:12 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 08:20 Uhr
Die Polizei hat die Ermittlungen zu drei Fällen von Unfallflucht in Och­trup aufgenommen, die sich alle am Wochenende ereigneten.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu drei Fällen von Unfallflucht in Och­trup aufgenommen, die sich alle am Wochenende ereigneten. Foto: ae

Gleich mehrere Fälle von Unfallflucht meldet die Polizei für Ochtrup. So wurde am Freitag gegen 16.30 Uhr ein grauer Opel Corsa auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes an der Laurenzstraße abgestellt. Als die Fahrerin zehn Minuten später zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie eine frische Unfallbeschädigung am hinteren linken Radkasten fest. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Ebenfalls am Freitag gegen 11.05 Uhr wurde ein schwarzer VW-Touran auf dem Aldi-Parkplatz an der Bahnhofstraße geparkt. Als das Fahrzeug gegen 11.35 Uhr wieder benutzt werden sollte, stellte die Fahrerin einen frischen Unfallschaden mit weißem Fremdlack an der Fahrertür, an der hinteren linken Tür und am hinteren linken Kotflügel fest. Den Spuren nach ist ein bislang unbekanntes weißes Fahrzeug gegen den Touran geraten. Der Schaden an dem VW wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Der Unfall wurde von einem etwa 35 bis 40 Jahre alten Mann beobachtet. Dieser Mann teilte seine Beobachtungen einer Mitarbeiterin des Aldi-Marktes mit.

Parkender Sharan beschädigt

Am Sonntag verzeichnete die Polizei dann eine weitere Unfallflucht. Zwischen 13 und 15.30 Uhr wurde auf der Bahnhofstraße in Höhe Hausnummer 47 ein parkender silberfarbener VW-Sharan bei einem Verkehrsunfall hinten rechts stark beschädigt. Der dabei entstandene Schaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt. Auch dort entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort.

In allen drei Fällen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die die Unfälle beobachtet haben oder die Hinweise zu flüchtigen Fahrzeugen geben können. Zeugen können sich bei der Polizeiwache in Ochtrup (Telefon 0 25 53 / 93 56 41 55) melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7309232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker