Friseursalon Grimmer
Schere und Kamm hängen am Nagel

Ochtrup -

65 Jahre ist es her, dass Erich Grimmer seinen ersten eigenen Friseursalon gegründet hat. Später übernahm sein Sohn Peter das Geschäft. Doch seit einigen Monaten hat auch dieser Schere und Kamm an den Nagel gehängt. Immerhin ein halbes Jahrhundert führte der 71-Jährige den Betrieb. Gemeinsam mit WN-Mitarbeiter Martin Fahlbusch hat er noch einmal zurückgeblickt. Von Martin Fahlbusch
Mittwoch, 04.03.2020, 06:39 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 04.03.2020, 06:39 Uhr
Mittlerweile gehört der Friseursalon Grimmer der Vergangenheit an. Bis im September vergangenen Jahres wurde er von Friseurmeister Peter Grimmer geführt.
Mittlerweile gehört der Friseursalon Grimmer der Vergangenheit an. Bis im September vergangenen Jahres wurde er von Friseurmeister Peter Grimmer geführt. Foto: Martin Fahlbusch
„Was haben Sie als Friseur eigentlich gemacht, wenn Sie sich die rechte Hand verstaucht oder gar gebrochen hatten?“ Für diese Frage hat Peter Grimmer nur ein Schmunzeln übrig. Vor ein paar Monaten hat er mit gut 70 Jahren Kamm, Schere und Fön endgültig aus der Hand gelegt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7309267?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker